Round Table unterstützt den Kindergarten “Pusteblume” in Bantorf

Neue Edelstahlbecher statt Plastik

Nadine Nolte freut sich mit ihren Kindern über die Spende von André Berger (re.) und Benjamin Semmler vom Round Table Barsinghausen.

BANTORF (fk). Benjamin Semmler und André Berger vom Round Table 225 Barsinghausen sind heute in den Kindergarten Pusteblume in Bantorf gekommen und hatten eine Überraschung für die Leiterin des Kindergartens Nadine Nolte und ihre 46 Kinder dabei. Im Rahmen des nationalen Serviceprojekts „Statt-Plastik-Becher“ vom Round Table Deutschland wurde der Kindergarten mit 50 neuen Edelstahlbechern ausgestattet. Gemeinsam mit dem Kindergarten Bantorf war dies der Start zu diesem Projekt für den Round Table Barsinghausen. „Unser Ziel ist es, in möglichst vielen Kindergärten in Barsinghausen und der Region die vorhandenen Plastikbecher der Kinder durch schicke Edelstahlbecher zu ersetzen, denn sie sind langlebig, spülmaschinenfest und schonen die Umwelt “, erklärt Benjamin Semmler. „Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung“, so Nadine Nolte vom Kindergarten Pusteblume. Auch weitere Kindergärten sollen von der Aktion profitieren. „Interessierte Kindergärten können sich gerne über unsere Homepage www.rt225.de an uns wenden“, so Semmler weiter. Jeder Becher kostet umgerechnet drei Euro in der Anschaffung und normalerweise finanziert der Round Table Barsinghausen dieses über Projekte wie unter anderem Verkaufsständen an den verkaufsoffenen Sonntagen. Der Grundstein dafür wurde im letzten Jahr dem beliebten Flammkuchenstand gelegt. Doch durch die besondere Situation in diesem Jahr sind einige Projekte und Einnahmequellen weggefallen. Deshalb freut sich der Round Table über Unterstützung durch Firmen und Privatpersonen. „Je mehr Kinder wir hier unterstützen können, desto besser!“ so Semmler. Fragen beantwortet der Round Table 225 Barsinghausen gerne unter praesident@rt225.de, Unterstützer können sich jederzeit an foerderverein@rt225.de wenden. Auch der bekannte Weihnachtspäckchen-Konvoi soll diesen Winter wieder Fahrt aufnehmen und Kindern in Osteuropa mit kleinen Geschenken die Weihnachtszeit erhellen. Da durch die aktuellen Coronamaßnahmen der einzelnen Länder noch nicht genau gesagt werden kann, wann wo welche Päckchen ankommen werden, bittet der Round Table Barsinghausen darum, auf verderbliche Gegenstände in den Päckchen zu verzichten. Abgegeben werden können die Päckchen bei Bike2Care, in der Markstraße 2A in Barsinghausen.

Foto: fk