Schüler sammeln 1465 Euro für das neue Hundehaus im Tierheim

BARSINGHAUSEN/GEHRDEN (red).

Wie in fast jedem Jahr, haben auch in diesem Jahr die 7. Klassen des MCG Gehrden den Tierschutzverein Barsinghausen mit einer Sammelaktion unterstützt. Alleine oder zu Zweit sind die Schüler mit einer Sammeldose von Haus zu Haus gegangen und haben um eine Spende für den Tierschutz gebeten. Viele Bürger aus Gehrden und aus den anderen Wohnorten der Schüler haben sich nicht lange bitten lassen, sondern gerne eine kleine Spende gegeben. In 28 Spendendosen haben wir dann 1.465 € gezählt. In diesem Jahr stand die Spendensammlung unter dem Motto “Neues Hundehaus”. Für den Bau eines neuen Hauses mit 4 Zwingern gibt der Verein ca. 120.000 € aus. Das Haus soll im Herbst 2019 fertig sein. Am Mittwoch haben die Schüler gemeinsam mit Ihrer Lehrerin Julia Witt das Tierheim besucht und die Spenden übergeben. Vorstandsmitglied Heinz Oppermann (ganz rechts), der für den Bau zuständig ist, hat sich sehr gefreut. Die Durchführung von Sammelaktionen ist mittlerweile sehr einfach geworden, weil bürokratische Vorschriften dazu gestrichen wurden. Alle Materialien werden vom Tierschutzverein zur Verfügung gestellt. Es reicht ein Lehrer oder eine Lehrerin als Ansprechpartner. Schulen oder andere Organisationen/Vereine, die für den Tierschutzverein eine Sammelaktion durchführen möchten, können sich gerne an den 1. Vorsitzenden, Ernst Wildhagen, Tel. 005105/520780 wenden. Der Tierschutzverein würden sich freuen, wenn auch Schulen in Barsinghausen und Wennigsen bereit wären, eine Sammelaktion durchzuführen.

Foto: privat