Schülerin aus Ronnenberg gewinnt Vorlesewettbewerb auf Kreisebene

17 Teilnehmer lasen im Bücherhaus am Thie um die Wette

IMG_6272BARSINGHAUSEN (ta). Der 56. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels ist im vollem Gange. Für Spannung sorgte jetzt der Kreisentscheid im Bücherhaus am Thie, an dem 14 Mädchen und drei Jungen aus der Region Hannover teilnahmen. Dabei stand sowohl der flüssige Vortrag als auch die Betonung im Blickpunkt der kritischen Jury. Richtig gut vorbereitet hatte sich die elfjährige Siegerin Juli Sell aus Ronnenberg, die am Matthias-Claudius-Gymnasium in Gehrden zur Schule geht. Sie erhielt für ihre Leistung nicht nur Applaus, sondern darf nun am Wettbewerb auf der nächsthöheren Ebene antreten. Zudem wurde allen teilnehmenden Kindern eine Urkunde und ein Buchpreis überreicht. Zentrale Anliegen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels sind die Leselust von Kindern zu wecken und das Buch als Kulturgut zu stärken.

IMG_6269

IMG_6270Foto: ta