Schülerinnen befreien den Bullerbach und das Feld vom Müll aus dem Gewerbegebiet

Sieke Klöber und Lucy Winckler haben säckeweise Verpackungsabfall und Styropor gesammelt

Lucy Winckler und Sieke Klöber haben in kürzester Zeit zahlreiche Säcke mit Abfall gefüllt.

BARSINGHAUSEN (ta). Lucy Winckler und Sieke Klöber von der Waldorfschule Sorsum haben heute im Bereich des Bullerbachs nahe dem Gewerbegebiet am Calenberger Kreisel säckeweise Müll aus der Natur gesammelt. Vor kurzem hatte dort die Baum des Monats-Aktion vom NABU und vom BUND stattgefunden, dabei wurde festgestellt, dass der Feld- und Bachbereich mit Abfall übersät ist. Über einen privaten Kontakt zum NABU haben sich die beiden Schülerinnen sofort bereit erklärt, Eigeninitiative zu zeigen und kräftig anzupacken. Schon in kurzer Zeit waren auf einer Strecke von rund 400 Metern sieben Abfallsäcke gefüllt. Sieke und Lucy stießen dabei vor allem auf weggewehte Folien, Verpackungsmüll, Styropor, Plastikflachen und unzählige Kassenbons. Der meiste Müll müsse aus dem nahen Gewerbegebiet stammen, meinten die engagierten Schülerinnen, die im Rahmen einer Schulaktion auch schon früher die Natur vom Müll befreit hatten. Die Vorsitzende vom NABU Barsinghausen, Elke Steinhoff, lobte den Einsatz der Schülerinnen als vorbildlich.

Foto: ta