Schulung für ehrenamtliche Seniorenbegleitungen startet

Programm „DUO“: Gemeinsam mit älteren Menschen durch den Alltag

Für mehr Lebensqualität im Alter: Inge Schomacker vom SPN Calenberger Land (v. r.), Herbert Mensing, Leiter des Fachdienst Soziales der Stadt Springe, die Seniorenbeauftragte der Stadt Springe Ingrid Böttger und Ruth Schütte von der VHS Calenberger Land organisieren die DUO-Schulung für ehrenamtliche Seniorenbegleitungen.

REGION (red). Ältere Menschen in ihrem Alltag unterstützen, gemeinsam einen Ausflug machen oder einen Arzt aufsuchen: Das Programm DUO schult Ehrenamtliche im sicheren Umgang mit Seniorinnen und Senioren. „Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an alle, die Freude an der Begegnung mit älteren Menschen haben und sich zukünftig als ehrenamtliche Seniorenbegleitung engagieren möchten oder dies bereits tun“, erklärt Inge Schomacker vom Senioren- und Pflegestützpunkt Calenberger Land. Die Fortbildung in Springe läuft vom 5. Februar bis zum 26. März. An neun Terminen und in insgesamt 50 Stunden lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Grundkenntnisse aus verschiedenen Themenbereichen wie etwa Gesprächsführung und Kommunikation, Entwicklung von Tagesstrukturen oder psychische Veränderungen im Alter. „Aber auch Sozialrecht, Altersmedizin oder steuer- und versicherungsrechtliche Konsequenzen des ehrenamtlichen Engagements gehören zu den Inhalten des Qualifizierungsprogramms“, berichtet Ruth Schütte von der Volkshochschule Calenberger Land, die die Schulung als Bildungsträgerin durchführt. „Ein 20-stündiges Praktikum bereitet auf den praktischen Einsatz vor.“ Bei erfolgreichem Abschluss erhalten alle Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer ein Zertifikat. Herbert Mensing, Leiter des Fachdienst Soziales bei der Stadt Springe, freut sich darüber, dass die DUO-Schulung erstmals in Springe angeboten wird: „Hier sind knapp 15 Prozent der Bevölkerung älter als 75 Jahre. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität dieser Menschen zu erhöhen und ihnen möglichst lange einen selbstbestimmten Alltag zu ermöglichen.“ Dass die DUO-Schulung dabei hilft, kann Ingrid Böttger aus eigener Erfahrung bestätigen – die Seniorenbeauftragte der Stadt Springe hat das Programm bereits absolviert: „Die Schulung gibt Menschen, die sich engagieren wollen, rechtliche und methodische Sicherheit und bereitet sie optimal auf das Ehrenamt vor.“ Für die DUO-Schulung in Springe sind noch wenige Restplätze verfügbar. Weitere Informationen zur Anmeldung gibt gerne der Senioren- und Pflegestützpunkt Calenberger Land, Telefon: (0511) 700 201-18; Am Rathaus 14 a, 30952 Ronnenberg-Empelde, E-Mail: SPN.CalenbergerLand@region-hannover.de. Dort können sich auch Seniorinnen und Senioren melden, die sich eine Begleitung im Alltag wünschen. DUO ist eine vom Land Niedersachsen geförderte Qualifizierungsmaßnahme, die die Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover in Kooperation mit der Freiwilligenagentur Niedersachsen, der Volkshochschule Calenberger Land und der Stadt Springe anbietet.

Foto: Region Hannover / P. Westphal