“Schweinerei”: Siedler sind über illegale Müllentsorgung an der Sammelstelle erzürnt

HOHENBOSTEL (red).

Die Siedlergemeinschaft Hohenbostel–Bördedörfer weist erneut auf illegale Müllentsorgung an der Sammelstelle für Glas und Papier an der Grundschule Hohenbostel hin: “Immer wieder wird hier Müll gesetzeswidrig und illegal entsorgt. Es standen dort verschiedene Farbeimer, Binderfarbe, Kartoffelsäcke und ein riesiger Flaschenberg rum. Man kann die Flaschen auch in die Container werfen. Wenn diese voll sind, nimmt man die Flaschen wieder mit nach Haus und fährt ein paar Tage später noch einmal hin. Außerdem können Farbeimer in Kolenfeld bei der Deponie kostenlos abgegeben werden. Müll illegal zu entsorgen ist eine große „Schweinerei“. Hier müssten die Ordnungsstrafen drastisch angehoben werden. Der Müll muss auch hier entsorgt werden und dies bezahlt die Allgemeinheit mit erhöhten Müllgebühren. Durch den illegalen Müll werden Ratten angelockt und dies will bestimmt keiner. Wir fordern alle Einwohner aufzupassen, wer hier den Müll illegal entsorgt und diese Leute anzuzeigen. Man könnte auch darüber nachdenken, dafür eine Prämie auszusetzen. Wenn dies noch öfter passiert, dann kann es soweit kommen, dass die Sammelstelle geschlossen wird.”

Foto: privat