Schwimmförderer sind diesmal ganz ohne Wasser aktiv

BARSINGHAUSEN (red).

Zwischenstopp an der “Teufelsbrücke”

Covid-19-bedingt entfiel in diesem Jahre die turnusmäßige Mitgliederversammlung des Fördervereins des Schwimmclub Barsinghausen. Der Vorstand bot deshalb erstmalig eine Herbstwanderung an, um den Kommunikationsfluss unter den Mitgliedern aufrecht zu erhalten. So wanderten die Willigen ab dem Bullerbachtal zur Teufelsbrücke, hielten dort bei einem Getränk kurz inne und nahmen den Rückweg zum Startpunkt unter die Sohlen. „Die ausgezeichnete Bewirtung im Naturfreundehaus Barsinghausen trug zu sehr harmonischen Gesprächen bei, sodass an eine Wiederholung –auch ohne Corona-  im nächsten Jahr bereits jetzt angedacht ist“, mutmaßte der  1. Vorsitzende Günter Busche.

Foto: privat