Seniorenrat plädiert für die Schaffung eines Fitnessparcours

BARSINGHAUSEN (red/ta).

Ebenso wie SPD und FDP macht sich nun auch der Seniorenrat Barsinghausen für die Etablierung eines Mobilitäts-Fitness-Parcours stark. Hierfür sollte in den Nachtragshaushalt eine Summe in Höhe von 150.000 Euro bereitgestellt werden. Bereits vor zwei Jahren hatte der Seniorenrat einen ähnlichen Antrag gestellt, dieser war damals abgelehnt worden. Als Begründung für den neuen Vorstoß teilt Seniorenratsmitglied Dietmar Redlich mit: “Es geht darum, die Möglichkeit zu schaffen, für alle Personengruppen, ob groß oder klein, alt oder jung, eine sportliche Beschäftigung zu bieten. Dieser Parcours sollte aus Geräten und Gegenständen für alle Altersunterschiede bestehen, damit eine breite Benutzbarkeit erreicht wird. Der Standort sollte sich innerhalb der Kernstadt befinden, um eine gute Erreichbarkeit zu erzielen. Ebenfalls sollte dieser Platz als Treffpunkt für Gespräche, Informationen und Geselligkeit dienen. Ein gewisser Regenschutz wäre sinnvoll mit einzuplanen.  Mit großer Freude haben wir zur Kenntnis genommen, dass auch die Politik ein solches Vorhaben angehen möchte. Wir hoffen im Interesse der Bürgerrinnen und Bürger auf eine positive Entscheidung und würden uns über weitere Gespräche mit Ihnen zu diesem Thema freuen.”

Foto: privat