Sicherungskasten in Flüchtlingsheim qualmt

Die Ortsfeuerwehr Barsinghausen rückte in der Nacht aus

BARSINGHAUSEN (red). Um 1.27 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Barsinghausen wegen eines Elektronikbrandes in der Flüchtlingsunterkunft alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Sicherungskasten bereits mit einem Pulverlöscher von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes abgelöscht. Eine Elektrofachkraft der Feuerwehr schaltete den Sicherungskasten stromlos, stellte die Spannungsfreiheit mit einem Messgerät fest und kontrollierte die Temperatur mit einer Wärmebildkamera, ein weiterer Einsatz war nicht erforderlich. Der Mitarbeiter vom Sicherheitsdienst sowie ein Bewohner wurden von der Besatzung eines Rettungswagens aufgrund einer eventuellen Rauchgasvergiftung untersucht, dieses konnte im Anschluss aber ausgeschlossen werden. Die Einsatzstelle wurde einem Objektverantwortlichen übergeben. Der Sicherungskasten darf erst nach einer kompletten Instandsetzung wieder in Betrieb genommen werden. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Barsinghausen, der Rettungsdienst sowie die Polizei mit einem Streifenwagen. Einsatzende war um 2:30 Uhr.

Foto: FF Barsinghausen