Sommercamp von NOA NOA taucht in Unterwasserwelten ab

Die Veranstaltung der Kunstschule findet bereits zum 31. Mal statt

BARSINGHAUSEN/MEINSEN/HÜLSEDE (red). Bereits zum 31. Mal lädt die Kunstschule NOA NOA in Kooperation mit der DJE Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren in das kreative Sommercamp ein. In der Zeit vom 8. bis zum 13. Juli findet das Camp in Jugendbildungsstätte der DJE in Meinsen / Hülsede statt. Thema ist in diesem Jahr „Unterwasserwelten“, zu dem alle Teilnehmenden in der Woche arbeiten werden. Zweidrittel der Erdoberfläche ist mit Wasserbedeckt, die Tiefen der Ozeane sind zum größten Teil unerforscht. Diesen Umstand will das Team der Kunstschule nutzen und die TeilnehmerInnen des Sommercamps einzuladen, diese Lücke phantasiereich zu schließen. Angedockt an jenes, was man von der Tiefsee weiß, sollen in sieben Workshops verschiedene Lebensformen und –Wesen erfunden werden, die von der vermuteten Formenvielfalt zeugen, aber auch von der Bedrohung dieser unbekannten Welten durch uns Menschen. Überfischung und Vermüllung der Meere sind Themen, die auch an Kindern und Jugendlichen nicht vorüber gehen, allzu gegenwärtig ist die Diskussion in den Medien. Mit der Aufarbeitung mit künstlerischen Mitteln sollen die TeilnehmerInnen ein Bewusstsein für die Zerbrechlichkeit der Natur zu erlangen.

Mit den Mitteln der Malerei, dem Zeichnen, der Bildhauerei und der Arbeit mit vielen verschiedenen anderen Materialien erschaffen die Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis dreizehn Jahren  Stationen einer abenteuerlichen Reisen durch die Tiefsee. Gemeinsam wird daraus ein Theaterstück entwickelt, dass am Samstag, den 13. Juli vor einem interessierten Publikum aufgeführt wird. Die Teilnehmenden übernachten in eigenen Zelten und werden die gesamte Woche gut versorgt. Ganz wenige Plätze sind noch frei und Interessierte können unter 05105 3322 oder per Mail kontakt@ks-noanoa.de Informationen erhalten. Anmeldungen sind unter ks-noanoa.de/kurse-und-workshops/sommercamp/ möglich.

Foto: privat