Sommermonate in der Klosterkirche stehen im Zeichen der Musik

Reihe von musikalischen Andachten startet im Juni /”Tag der Musik” am 4. Juli erfreut mit zahlreichen Darbietungen

V.li.: Kantor Ole Magers, Pastorin Uta Junginger und Flötist Gerald Pursche laden ein.

BARSINGHAUSEN (/red/ta). Schon im vergangenen Corona-Jahr seien die musikalischen Andachten in der Klosterkirche auf sehr große Resonanz gestoßen, sagt Pastorin Uta Junginger von der Mariengemeinde. Nun soll diese Reihe beginnend im Juni fortgesetzt werden. Verbunden mit biblischen Lesungen werden einmal im Monat zwei kurze Andachten á 30 Minuten mit besonderer musikalischer Note angeboten. Mit von der Partie sind auch Organist Ole Magers und Flötist Gerald Pursche. “Es wird ein buntes Programm mit Liedern, die man sonst nicht in den normalen Gottesdiensten hört, dargeboten.” Dazu werde auch besondere Flötenmusik gehören, blickt Magers voraus. Auch für die beteiligten Musiker sei es schön, wieder vor Publikum auftreten zu können. Los gehen die Andachten am Sonntag, 20. Juni dann werden Pursche und Magers um 18 Uhr und 19 Uhr musizieren. Genauso wie am 25. Juli, wenn Bariton Frederik Frank und Ole Magers für Unterhaltung sorgen, wird Pastorin Uta Junginger eine biblische Lesung halten und den Segen spenden. Am Sonntag, 15. August, spielt die Posaunistin Eike Steege zusammen mit Ole Magers und Vikarin Mira Neckel spricht den Segen. Weiter geht es am 12. September, dann treten wieder Ole Magers und Gerald Pursche auf – den Segen spendet Pastor Jürgen Holly. Die musikalische Gesamtleitung für das Andachten-Projekt hat Kantor Ole Magers. Die Mariengemeinde bittet die Besucher, sich jeweils unter karten-klosterkirchebarsinghausen@web.de anzumelden. Außerdem können Interessierte am Sonntag, 4. Juli, einen “Tag der Musik” in der Klosterkirche erleben. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem musikalischen Gottesdienst mit dem Gesangsquartett vom Kammerchor und Pastorin Uta Junginger. Anschließend gibt es einen “Orgel-Nachklang” mit Kantor Magers. Am Nachmittag treten dann sämtliche musikalischen Gruppen und Formationen aus der Mariengemeinde in der Klosterkirche auf. Um 15 Uhr spielt die Jugendband(e) unter der Leitung von Gerald Pursche ein buntes Repertoire, ab 16 Uhr gibt es ein offenes Singen mit der Stadtkantorei und dem Flötenensemble, um 17 Uhr singt der Kammerchor Taizé- und Klassik und ab 18 Uhr beschließt das Junge Ensemble Martina Blume mit “Musik zum Abend” den “Tag der Musik”.

Foto: ta