„Spart Wasser, trinkt Champagner!“

ARD-Reporter Dennis Gastmann erstattet Reichtumsbericht im Muuh! / Am 29. September liest der preisgekrönte Weltreporter aus seinem neuen Buch

gastmannhotelplakatbildBARSINGHAUSEN (red). Welche Rolle spielt Geld, wenn Geld keine Rolle spielt? Wie sind die Playboys, Jet-Setter und Parvenues wirklich? Und vor allem: Wo finde ich den Schlüssel zur geschlossenen Gesellschaft? Viele Fragen, mit denen sich der ungewöhnliche ARD-Reporter auf seine Expedition ins Wunderland der Schönen und Reichen aufmachte. Herausgekommen ist
der weltweit erste Reichtumsbericht. Charmant, überraschend und vor allem eins:
ungeschönt.
Fast die Hälfte des weltweiten Vermögens liegt in den manikürten Händen einer Clique,
trotz Krise gibt es immer neue Millionäre und Milliardäre. Und während wir uns durchs
Leben hartzen, kaufen diese Seligen Karibikinseln, blasen zur Großwildjagd in Namibia
oder feiern auf St. Barth. Das zumindest sind die Klischees. Aber sind die Adeligen und
Geldadeligen glücklich? Wie viel Einfluss nehmen sie? Was denken sie über Armut und
Gerechtigkeit? Dennis Gastmann geht den Fragen auf den Grund: Er tanzt mit Chiara
Ohoven und geht mit Rolf Sachs in St. Moritz auf die Bobbahn, diniert mit Gunilla von
Bismarck in Marbella und amüsiert sich bei einem Poloturnier auf Sylt. Auf einer
Millionärsmesse in Moskau lernt Gastmann schließlich Alesya kennen, die
Schönheitskönigin von Murmansk – eine verhängnisvolle Begegnung. Aus all diesen
Abenteuern entsteht ein Mosaik. Eine Psychologie des Geldes.
Themen gibt es an einem Abend mit Dennis Gastmann viele: Er erzählt auch von
Schlammvulkanen, thailändischen Prinzessinnen und Beschneidungszügen, liest
Geschichten von seinen Begegnungen mit Henkern, Hexendoktoren und geistheilenden
Fleischereifachverkäuferinnen – und zeigt die besten und bizarrsten Film-Reportagen aus
seiner Zeit als öffentlich-rechtlicher Guerilla-Korrespondent. Eine schillernde, charmante
und abenteuerliche Reise nach Absurdistan.
Dennis Gastmann, geboren 1978, studierte Politik und Journalistik in Hamburg und war
Autor bei der legendären Satiresendung „extra3“ ein. 2009 erhielt er den
Journalistenpreis Goldener Prometheus als „Bester Newcomer“. Seither reist Gastmann
als Weltreporter für die Auslandsmagazine der ARD um den Globus. Seine Fernsehserien
„Mit 80.000 Fragen um die Welt“ und „Der Gastmann“ wurden mehrfach ausgezeichnet
und insgesamt dreimal für den Grimme-Preis nominiert.
“Ein Lichtblick!” urteilt die taz über den außergewöhnlichen Reporter, der NDR betitelt ihn
als „brillanten Beobachter, mit einem Hang zu kleinen Bösartigkeiten“ und der große
Peter Scholl-Latour bescheinigte ihm, „ein Mann ohne Angst“ zu sein.
Die Vorstellung beginnt am 29. September um 20 Uhr, Einlass ins Foyer ist ab 19 Uhr.
Der Saal ist vollbestuhlt bei freier Platzwahl. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 9 Euro und
an der Abendkasse für 13 Euro. Karten sind unter www.reservix.de zum Bestellen oder
Selbstausdrucken erhältlich. In den angeschlossenen Vorverkaufsstellen können Sie
Tickets erwerben. Freikarten sind nur nach vorheriger, bestätigter Anmeldung beim
Muuh!-Theater gültig!
Ganz in Ihrer Nähe halten die nachfolgenden Vorverkaufsstellen Tickets für Sie bereit:
Easy Smoke & More, Barsinghausen
Büro & Co., Barsinghausen
Papierlädchen Kaltebra in Wennigsen,
Reisecenter Gehrden
Weitere Infos unter www.dasmuuh.de