SPD-Mitglieder stimmen für die Beibehaltung von Straßenausbaubeiträgen

Rund zwei Stunden dauerte der viel diskutierte Entscheidungsfindungsprozess 

SPD-Vorsitzender Reinhard Dobelmann informiert

BARSINGHAUSEN (ta). Der SPD-Ortsverein hat seine Linie für die künftige Finanzierung des Straßenausbaus in Barsinghausen gefunden. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung in der Waschkaue II wurden die vier Alternativen erörtert und zur Abstimmung gestellt. Diese waren die Beibehaltung der jetzigen Beiträge, wiederkehrende Beiträge, ein Finanzierungsmodell über Steuererhöhung sowie die Finanzierung aus dem städtischen Haushalt ohne Steuererhöhung. Wie der SPD-Ortsvereinsvorsitzende, Reinhard Dobelmann, heute mitteilte, sei die parteiinterne Abstimmung im „Siebverfahren“ verlaufen. Am Ende habe das Abstimmungsverfahren 17 zu 14 Stimmen für die Beibehaltung der Straßenausbaubeiträge ergeben. Insgesamt habe die Mitgliederversammlung zwei Stunden gedauert.