SPD-Ratsfraktion wählt neuen Vorstand

Peter Messing bleibt Vorsitzender – Marlene Hunte-Grüne scheidet aus dem Vorstand aus

BARSINGHAUSEN (red). Die SPD-Ratsfraktion hat in ihrer letzten Sitzung ihren Fraktionsvorstand neu gewählt. Dies sehen die parteiinternen Regeln nach der Hälfte der Kommunalwahlperiode vor. Die aktuelle Wahlperiode des Rates hat im November 2021 begonnen und läuft bis Oktober 2026, weshalb die „Halbzeit-Wahlen“ nun erforderlich waren. Bei den Neuwahlen wurde der amtierende Vorsitzende, Peter Messing, wiedergewählt. Für Messing sollen es jedoch die letzten zweieinhalb Jahre als Vorsitzender sein. „Bei der nächsten Kommunalwahl im Jahr 2026 bin ich dann 15 Jahre Fraktionsvorsitzender gewesen. Dann wird es Zeit für einen Wechsel“, erläuterte er seiner Fraktion. Als Stellvertreter von Messing wurde Maximilian Schneider in seinem Amt bestätigt. Schneider sitzt seit 2015 im Rat der Stadt und ist seit 2021 Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stadtwerke. Die zweite Stellvertreterposition, die bisher von Marlene Hunte-Grüne wahrgenommen wurde, übernimmt nun Andreas Lorch. Hunte-Grüne trat nicht erneut an, da sie Ende Juni ihr Ratsmandat niederlegt. Lorch ist seit 2021 Mitglied des Rates und Vorsitzender des Schulausschusses. Sein neues Amt für die Fraktion trat er mit einem Dank an Marlene Hunte-Grüne an: „Für ihr langjähriges Engagement, insbesondere im Baubereich, danken wir Marlene alle sehr. Auf ihr angesammeltes Wissen werden wir auch weiterhin regelmäßig zurückgreifen müssen.“ Im Rat wird auf Hunte-Grüne der 24-jährige Egestorfer Finn Bartholdy folgen, dessen offizielle Verpflichtung dann nach der Sommerpause stattfindet.

Foto: privat