Spendenaufruf für SPORTLER FÜR SPORTLER geht auf die Zielgerade

Die Gemeinschaftsaktion vom HVB und dem 1. FC Germania findet am Dienstag ab 18 Uhr in der Glück-Auf-Halle statt / Annähernd 2000 Euro sind schon auf das Spendenkonto eingegangen

img_3207

Gerd Köhler vom HVB (re.) und Jan Baßler (Germania)

BARSINGHAUSEN (red). Nur noch ein paar Tage, dann steigt die dritte Spendengala SPORTLER FÜR SPORTLER 2016 in der Glück-Auf-Halle. Die gemeinsame Aktion des 1.FC Germania Egestorf-Langreder und des Handballvereins Barsinghausen zugunsten von Vereinen, Sportgruppen und Institutionen im Stadtgebiet, die nicht immer im Rampenlicht und auf der ersten Seite der Sportberichterstattung stehen, stellt den Spendenerlös in diesem Jahr für Sport- und Bewegungsprojekte in Barsinghäuser Grundschulen und für den TSV Kirchdorf zur Verfügung. Im Vorprogramm stellen Kinder der Wilhelm-Busch-Schule, der Wilhelm-Stedler-Schule und der Ernst-Reuter Schule ab 18:30 Uhr Ausschnitte aus ihren Grundschul-Sport-AGs vor. Zusätzlich haben sie das Mottolied: LERNEN IST MEHR ALS BÜFFELN UND ÜBEN… eingeübt, dass sie im Anschluss gemeinsam singen werden. Unter dem Motto: Was ist daraus geworden? präsentieren anschließend die TGW Mädchen des TSV Kirchdorf ein Showprogramm. Sie wurden im vergangenen Jahr mit einer Spende von 1000 € für den Erwerb einer neuen Turnmatte unterstützt. Abschließend gibt es dann wieder das Spiel der beiden 1. Herrenmannschaften des HVB und des 1.FC Germania. Beide Teams freuen sich wieder, abseits vom Punktspielbetrieb und dem Gedanken des “Siegenmüssens” je eine Halbzeit Handball und Fußball gegeneinander zu spielen. Kommt es auch in diesem Jahr wieder zum spannenden Penalty-Schießen/Werfen, wenn jeder “seine” Halbzeit gewonnen hat? – Gewinnen die Germanen zum dritten Mal in Folge? Für das leibliche Wohl der Zuschauer und Gäste ist am Veranstaltungsabend am Bratwurstgrill und an der Cafeteria gesorgt. Barsinghäuser Firmen und Geschäftsleute aus Handel, Handwerk und Wirtschaft sowie Praxisbetriebe, aber auch Privatpersonen haben bis Stand Freitagabend bereits fast 2000 € auf das Spendenkonto  IBAN DE76 2515 1270 0000 1996 12  eingezahlt. Natürlich hoffen die Veranstalter, wieder in die Nähe des Spendenerlöses vom Vorjahr (3000 €} zu kommen. Spenden können noch bis zum 19.12. auf das Spendenkonto eingezahlt werden – spontane Spenden werden aber wieder auch noch während der Veranstaltung angenommen. Da am Dienstag, 20. Dezember wieder mit einem erheblichen Zuschauerzuspruch zu rechnen ist, sollte alle Gäste die es ermöglichen können, zu Fuß zur Glück-Auf-Halle kommen, Einlass ist ab 18 Uhr, Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse.

Foto: ta