Spendenaufruf zur Deckung hoher tierärztlicher Kosten: Kater Freddy wurde bei einem Verkehrsunfall sehr schwer verletzt

KIRCHDORF (red).

Kater Freddy wurde bei einem Verkehrsunfall in Kirchdorf sehr schwer verletzt. Durch die tierärztliche Behandlung fallen nun immense Kosten für die Besitzerin an. Nachbarin Elke Stein, die mit einer Spendenaktion helfen will, teilt mit: “Freddy ist ein wunderschöner und ganz lieber Britisch-Kurzhaar-Kater, geboren im September 2018 und ist von Hannover vor ca. einem Jahr hier in unsere Nachbarschaft gezogen. Er besuchte meine Katze Coco mehrmals täglich und wir haben ihn sofort ins Herz geschlossen. Am Sonntag, 25. April, war er zuletzt bei uns im Garten, die nächsten Tage blieben seine Besuche aus und nur zufällig erfuhr ich von seinem Unfall. Am 26. April wurde Freddy von einem Auto angefahren (wahrscheinlich in der Landstraße in Kirchdorf) ganz in der Nähe von seinem Zuhause. Ein Mitarbeiter vom Tierschutz in Barsinghausen brachte ihn zur Erst- und Notversorgung in eine Tierarztpraxis in Barsinghausen. Wegen der Schwere der Verletzungen wurde er weiter in die Tierklinik nach Hannover gebracht. Dort wurde er nach aufwendigen Untersuchungen und CT mehrfach operiert. Er hat das rechte Auge verloren, der Unterkiefer ist zertrümmert und wurde durch eine Cerclage stabilisiert. Mehrere Kopfverletzungen und ein Nasenbruch machten eine künstliche Ernährung unumgänglich. Er wurde durch eine Magensonde, die extern am Hals eingeführt wurde, künstlich ernährt. Freddy wurde dann am 7. Mai nach Hause entlassen und wird  in einer Tierarztpraxis betreut…muss aber zu Kontrollen wieder in die Tierklinik nach Hannover. Da sein Riech- und Sehvermögen erheblich eingeschränkt ist, hat er auch durch seine Schmerzen kaum oder gar keine Nahrung zu sich genommen und schon zehn Prozent Körpergewicht verloren. Er muss auch weiterhin intensiv bereut und versorgt werden. Die bisherigen Kosten der Klinik belaufen sich schon jetzt auf ca. 6.000 Euro. Weitere hohe  Kosten sind durch die Nachbehandlung zu erwarten. Daher rufen wir jetzt zu einer unterstützenden Spendenaktion auf. Ein PayPal-Konto habe ich für Freddy eingerichtet: Freddy-Britisch-Kurzhaar@web.de . Für Hinweise über den Unfallverlauf steht die Handynummer 0176 41782505 der Besitzerin von Freddy, Frau Lohse, und meine (0160 7547499) – Elke Stein – zur Verfügung.”

Fotos: privat (aufgenommen vor dem Unfall)