Sportsfreunde aus Langreder und Kirchdorf pflegen besondere Boule-Freundschaft

LANGREDER/KIRCHDORF (red).

dsci1880-2

Sport verbindet und Boule ganz besonders. Zwischen dem TSV Langreder und TSV Kirchdorf besteht eine ganz besondere Freundschaft. Beide Sparten sind vor ca. drei bis  vier Jahren gegründet und sind den Weg der Entwicklung gemeinsam gegangen. Der TSV Kirchdorf in der Vorreiterrolle, der Eitel-H.Neumann als Kenner der Bouleszene in ihren Reihen hatten und Gerhard Kopenhagen vom TSV Langreder, der vor drei Jahren einen Bouleplatz neben dem Sportheim des TSV erstellte. Natürlich nicht allein sondern mit freiwilligen Helfern. Heute sind die ersten Stufen zu einer feinen Boule- Anlage erklommen. Drei Bahnen können auf der Spielfläche installiert werden, die auch am Samstag, mit 26 Teilnehmern, voll ausgelastet waren. Boule wird in Langreder als “reiner Freizeitsport” angeboten. Da Boule seinen Ursprung in Frankreich hat, lebt man diesen Sport auch in Langreder entsprechend. In diesen Genuss kamen dann auch am Wochenende die Gäste vom TSV Kirchdorf. “Boule, Essen und Trinken” durfte dann gemeinsam genossen werden. Leckere Besonderheiten bis hin zum selbstgebackenen Zwiebelkuchen und den dazugehörigen Getränken rundeten den sonnigen Tag ab. Ein kleines Turnier durfte natürlich nicht fehlen. Der Spaß hatte Vorrang und somit haben alle gewonnen. Naja, eine richtige Gewinnerin gab es dann doch mit Birgit Winzek vom TSV Kirchdorf. Ein kleines Präsent war die Belohnung.

dsci1872

freundschaftsspiel-langreder-kirchdorf

dsci1876-2

dsci1877-2

dsci1868-2

dsci1862-2

Foto: privat