Stadt entwickelt Buch mit pädagogischen Angeboten für Kinder

Tipps für Familien

BARSINGHAUSEN (red). Unter dem Titel „Kinder im Alltag spielerisch fördern – Freizeittipps und Rezepte für Familien“ bringt die Stadtverwaltung jetzt ein kleines Buch mit rund 80 Ideen zur Alltagsgestaltung heraus. „Diese Sammlung ist eine Weiterentwicklung unseres bisherigen Online-Angebotes, das wir während des Corona-bedingten Lockdowns organisiert hatten“, erklärt Claudius Reich, Leiter des Kinderbetreuungsamtes. Das Buch gibt es ab sofort beim Kinderbetreuungsamt zu kaufen. Es kostet zwei Euro. „Für Eltern mit einer sogenannten BuT-Berechtigung gibt es die Sammlung kostenlos“, ergänzt der Amtsleiter. Bestellungen werden telefonisch unter (05105) 7742267 und per E-Mail an claudius.reich@stadt-barsinghausen.de angenommen. Während der jeweiligen Lockdown-Phasen hatten Claudius Reich und seine Kolleginnen und Kollegen aus den Kinderbetreuungseinrichtungen über Wochen hinweg täglich eine Anleitung zum Basteln, Spielen oder Experimentieren auf der städtischen Homepage veröffentlicht. „Mittlerweile haben wir knapp 11.000 Aufrufe gezählt. Die Seite mit den Anleitungen gehört damit zu den 20 beliebtesten Bereichen der städtischen Homepage“, zeigt er sich stolz über die große Resonanz. „Über die Homepage und die sozialen Netzwerke sowie in persönlichen Gesprächen mit den Eltern haben wir zudem immer wieder Lob für dieses Projekt bekommen“, so Claudius Reich weiter.

Angesichts dieser vielen positiven Reaktionen hat er sich gemeinsam mit Antje Baumgarten, Qualitätsmanagerin im Kinderbetreuungsamt, und Stadtsprecher Benjamin Schrader darangemacht, aus der digitalen Sammlung ein Buch zu machen. „Als wir von den Kolleginnen und Kollegen aus dem Hort an der Wilhelm-Stedler-Schule die Lieblingsrezepte der dort betreuten Mädchen und Jungen bekommen haben, war uns schnell klar, dass auch diese Vorschläge in das Buch gehören“, berichtet der Stadtsprecher. Zudem seien darin auch einige bislang noch nicht veröffentlichte Anleitungen zu finden, sodass das Büchlein eine Erweiterung des bisherigen Angebotes sei. Wie Antje Baumgarten ergänzt, eigenen sich die Spiele, Experimente und Lieder für Mädchen und Jungen von zwei bis neun Jahren. „Wir haben also für jede Altersgruppe das passende Angebot dabei.“ Bürgermeister Henning Schünhof ist indessen voll des Lobes für die Ideen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Ich denke, mit Buch haben wir ein tolles Konzept auf den Weg gebracht – zumal die Anleitungen für die Spiele, Experimente und Aktionen von den Kolleginnen und Kollegen regelmäßig in den Einrichtungen eingesetzt werden. Das zeigt steht aus meiner Sicht sehr deutlich, dass die Anregungen für die Freizeitgestaltung eine hohe Alltagstauglichkeit haben“, so der Verwaltungschef. Zudem sei auch darauf geachtet worden, dass insbesondere die Ideen für die älteren Kinder deren Entwicklung unterstützen. Barsinghausens Verwaltungschef zufolge soll das neu konzipierte Buchdarüber hinaus auch in Sachen Mitarbeiterbindung eingesetzt werden. „Wir wollen den Auszubildenden, die in unseren Einrichtungen ihre Berufspraktika absolvieren, diese Sammlung zum Einstand schenken, damit sie bereits beim Start ins Berufsleben einen großen Fundus an Anregungen haben“, erklärt er. „Wir hoffen, dass wir mithilfe dieses und anderer Bausteine die jungen Kolleginnen und Kollegen von der Stadt als Arbeitgeber überzeugen können, damit sie über die Ausbildung hinaus bei uns bleiben“, betont Henning Schünhof weiter.

Foto: Stadt