Stadtfest: Straßen im Innenstadtbereich werden gesperrt

BARSINGHAUSEN (red).

Vom 26. bis 28. August findet in der Innenstadt in Barsinghausen das diesjährige Stadtfest statt. Die Stadtverwaltung Barsinghausenbittet alle Besucherinnen und Besucher darum, Rucksäcke, große Taschen, Beutel oder ähnliche Tragetaschen zu Hause zu lassen. Es soll damit vermieden werden, dass es zu Irritationen kommen könnte, die den friedlichen Verlauf der Veranstaltung stören könnten. Im Falle von Störungen der Veranstaltung durch Besucherinnen und Besucher ist die Polizei berechtigt, Platzverweise auszusprechen. Ferner weist die Stadtverwaltung ausdrücklich auf die Bestimmungen des Waffengesetzes hin. Wer an öffentlichen Vergnügungen, Volksfesten, Sportveranstaltungen, Messen, Ausstellungen, Märkten oder ähnlichen öffentlichen Veranstaltungen teilnimmt, darf keine Waffen im Sinne des Waffengesetzesmitführen. Zu den Waffen zählen Schusswaffen, aber auch Hieb- und Stoßwaffen wie zum Beispiel Messer. Ferner ist auch das Mitführen sogenannter Anscheinswaffen verboten. Des Weiteren weist die Stadtverwaltung auf die Verkehrsregelungen hin. Während des Stadtfestes sind die angrenzenden Straßen des Veranstaltungsbereiches als Rettungswege gekennzeichnet. In den betroffenen Straßen, dem Bussenweg, westlicher Teil Volkers Hof, Gurkenstraße und der Glockenstraße, darf nicht geparkt werden. Auf dem gesamten Innenstadtring Bahnhofstraße, Deisterstraße, Bergamtstraße, Altenhofstraße und Rehrbinkstraße besteht ebenfalls ein beidseitiges Haltverbot. Dort widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt. Der Busverkehr ausgenommen Volkers Hof und Breite Straße wird gewährleistet.

Bild: Stadt