Stadtfestvertrag unterzeichnet: „The Lords“ und die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Stadtrecht können kommen

BARSINGHAUSEN (ta).

Klaus Danner von der IG Stadtfest (li.) und Bürgermeister Marc Lahmann freuen sich schon jetzt auf das Stadtfest 2019.

„Im Januar waren wir von der Interessengemeinschaft wirklich nicht sicher, ob das Stadtfest aufgrund der höheren Anforderungen an die Sicherheit und damit verbunden wegen der höheren Kosten stattfinden kann. Aber dann kam die Unterstützung aus dem Rathaus und von den Ratsmitgliedern“, schildert der Vorsitzende der IG Stadtfest, Klaus Danner. Nun haben er und Bürgermeister Marc Lahmann den diesjährigen Vertrag zur Durchführung der Megaparty unter Dach und Fach gebracht. 14.500 Euro und damit rund 6000 Euro mehr als im Vorjahr stehen allein für die Sicherheit zur Verfügung. Davon werden allein 11.500 Euro von der Stadt zur Verfügung gestellt. Hintergrund für den Anstieg der Ausgaben in diesem Bereich seien die Vorgaben, dass tags als auch nachts ausschließlich zertifiziertes Sicherheitspersonal eingesetzt werden dürfe. Auch die Koordination werde von einem professionellen Sicherheitsbeauftragten durchgeführt, denn immerhin sei das Stadtfest Barsinghausen das drittgrößte Fest in der Region. Die diesjährige Sause vom 23. bis 25. August steht auch ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums zur Erlangung des Stadtrechts. Als musikalischer Kracher ist die weltbekannte Band „The Lords“ mit von der Partie, die passenderweise vor 50 Jahren im damaligen Kaiserhof schon mal in Barsinghausen aufgetreten war. Vorgruppe waren damals „The Merseyshakes“. Auf den Auftritt der „Lords“ können sich die Stadtfestbesucher am Sonntag, 19.30 Uhr, am Thie freuen.

Foto: privat