„Stadtradeln“: Stadtverwaltung und Akteure wollen das Vorjahresergebnis verbessern

BARSINGHAUSEN (red).

Der diesjährige „Stadtradeln“-Wettbewerb startet am Sonntag, 26. Juni. „Nachdem wir im vergangenen Jahr bereits einige Plätze im Regionsranking nach oben geklettert sind, wollen wir diesen Trend fortsetzen und uns in diesem Jahr noch ein bisschen weiter nach vorn schieben“, sagt Barsinghausens Bürgermeister Henning Schünhof. Zumindest soll die absolute Zahl der mit dem Fahrrad gefahrenen Kilometer weiter ausgebaut werden, wenn es nach dem Verwaltungschef geht. „Wenn uns beides gelingt, dann ist das aus meiner Sicht ein großer Erfolg“, unterstreicht er.

Damit sich möglichst viele Barsinghäuserinnen und Barsinghäuser an dem Wettbewerb beteiligen, haben Henning Schünhof und Heidrun Bartz vom ADFC gemeinsam mit anderen Aktiven vor dem Rathaus an der Bergamtstraße und an anderen prominenten Stellen im Stadtgebiet das „Stadtradeln“-Logo mit Kreidespray auf das Pflaster gesprüht. „Zudem werden wir bei der MOWI am 1. und 2. Juni am Stand der Stadtverwaltung Werbung für die Aktion machen“, ergänzt der Bürgermeister. Darüber hinaus hoffe er, dass sich möglichst viele Barsinghäuserinnen und Barsinghäuser der Fahrrad-Sternfahrt anlässlich des 50. Stadtgeburtstags am Sonntag, 26. Mai, beteiligen, „und so nochmal eine ganze Menge Kilometer gesammelt werden“. Um das diesjährige Ziel zu erreichen, hat die Stadtverwaltung außerdem Preise an die drei erfolgreichsten Teams im Stadtgebiet ausgelobt. „Für die Mannschaften, die besonders viele Kilometer beigesteuert haben, gibt es unter anderem Satteltaschen, Trinkflaschen, Luftpumpten, Kettenöle, Stecklichter und viele weitere Dinge“, so Henning Schünhof weiter. „Außerdem werden wir nach Abschluss des „Stadtradeln“-Wettbewerbs wieder für alle beteiligten Mannschaften kleine Mit-mach-Pakete zusammenstellen.“

Der Wettbewerb „Stadtradeln“ startet am Sonntag, 26. Juni und dauert drei Wochen bis zum Sonnabend, 15. Juni. An der Aktion können sich ganze Mannschaften ebenso wie Einzelpersonen teilnehmen. Unter anderem werden die Stadtverwaltung, der Rat der Stadt sowie zahlreiche Schulen, Unternehmen und Institutionen wie die Kirchengemeinden Teams ins Rennen schicken. Interessierte können sich über die Internetseite www.stadtradeln.de/hannover über den Wettbewerb informieren und dafür anmelden und so für ihre Heimatkommune Kilometer sammeln.

Foto: Stadt