Stadtsparkasse unterstützt die Stadtfeuerwehr und die Musikzüge mit 4000 Euro

BARSINGHAUSEN-ORTSTEILE (red/ta).

Seit 2007 unterstützt die Stadtsparkasse die Stadtfeuerwehr Barsinghausen. Seit 2013 wurden auch die Musiker der Feuerwehren in die Förderung einbezogen, da in diesem Jahr der städtische Zuschuss im Zuge der Haushaltskonsolidierung gestrichen wurde. Im Durchschnitt wurden jährlich rund 7000 Euro als Spendensumme von der Stadtsparkasse bereitgestellt. Die Übergabe der diesjährigen Spendensumme in Höhe von 4000 Euro erfolgte jetzt durch Stadtsparkassendirektor Reinhard Meyer und SSK-Vorstandsmitglied Britta Sander an den stellvertretenden Stadtbrandmeister, Kai Krömer, und Karsten Engelke (Sprecher der Musikzüge). „Die Stadtsparkasse möchte ihrem sozialen Auftrag nachkommen und unsere örtliche Feuerwehr, der wir viel zu verdanken haben, etwas unterstützen“ sagte Meyer. Seitens der Feuerwehr können durch die Spende Anschaffungen getätigt werden, die das normale Budget nicht hergibt. Im diesem Jahr sollen eine Übungspuppe und eine „E-Auto-Wanne“ beschafft werden. Es handelt sich dabei um eine Plane, in die abgelöschte E-Autos eingepackt werden. Diese wird dann mit Wasser gefüllt, um die Akkus weiter zu kühlen. Die Übungspuppe wiegt 80 Kilogramm und hat bewegliche Gliedmaßen. Beide Neuanschaffungen sollen nach Auslieferung bei der Feuerwehr Hohenbostel untergebracht werden und stehen allen 17 Ortsfeuerwehren zur Verfügung. Die Zuwendung für die Musikzüge der Ortsfeuerwehren kommt nicht von ungefähr. Die musizierenden Feuerwehrleute sorgen eben nicht nur bei Feuerwehrfesten und Versammlungen für den richtigen Sound, sondern auch bei zahlreichen Veranstaltungen in den Ortsteilen. Als Beispiele seien nur das Stadtfest, Laternenumzüge, Maifeiern oder auch Festivitäten der Schützen genannt. Die Corona-Krise hat die Musikzüge und den Spielmannszug hart getroffen, da nur wenig geprobt werden konnte und kaum Auftritte möglich waren. Die Musikzüge können die Zuwendungen gut gebrauchen für teils teure Reparaturen von Instrumenten und zur Beschaffung von Noten. Auch müssen die Aufwandsentschädigungen für die musikalischen Ausbilder bestritten werden. Zudem ist beabsichtigt, in den Musikzügen jeweils einheitliche Polo-Shirts und Softshell-Jacken anzuschaffen. Auch die musikalische Früherziehung des Musikzuges Langreder soll nun Schritt für Schritt wieder aufgebaut werden – einzigartig unter den Musikzügen im Stadtgebiet. Die Stadtfeuerwehr bedankt sich herzlich für die Spende und die gute Zusammenarbeit mit der Stadtsparkasse.

Foto: Stadtfeuerwehr