Stadtverwaltung hat keinen Kontakt zu City-Center-Investor

Auch andere Standorte zur Ansiedlung eines Lebensmitteleinzelhändlers werden geprüft

BARSINGHAUSEN (red/ta). Die Bemühungen zur Neubelebung des City-Centers treten offensichtlich auf der Stelle. Zur Erinnerung: Geplant waren der Umbau der Geschäftsbereiche, eine Sanierung des Parkdecks sowie die Ansiedlung von neuen Geschäften. Bis letztes Jahr war kommuniziert worden, dass man zwei größere Ankermieter gefunden habe. Auch hatte die Edeka-Unternehmensgruppe ihr Interesse an einer Errichtung eines großen Lebensmittelmarktes an der Altenhofstraße bekundet. Noch im Herbst vergangenen Jahres hatte sich der städtische Baudirektor, Tobias Fischer, zuversichtlich gezeigt, dass das City-Center zum Jahresende 2018 wieder “funktionstüchtig” sein könnte. Ganz so optimistisch klingt eine aktuelle Stellungnahme der Stadt auf Nachfrage von Deister Echo nicht mehr. Darin heißt es, man stehe weiterhin in Kontakt mit dem Eigentümer (Widdel), eine Zusammenarbeit mit dem bisherigen Projektentwickler, der Immobilienfirma Süggel, gebe es hingegen derzeit nicht. “Oberste Priorität hat die Ansiedlung eines Lebensmitteleinzelhändlers im Innenstadtbereich. Die Standortsuche ist dabei nicht auf das City-Center beschränkt. Andere Standorte werden gleichwertig geprüft”, so die Stadtverwaltung.

Foto: ta-Archiv