Stadtwerke widersprechen Fakenews: Die Wasserversorgung ist weiterhin gesichert

BARSINGHAUSEN (red).

Jochen Möller, Geschäftsführer der Stadtwerke Barsinghausen

Aktuell verbreiten sich aufgrund der Corona-Epidemie sogenannte Fakenews. Die Stadtwerke Barsinghausen geben allen Bürgern bekannt, dass die Versorgung mit Trinkwasser in Barsinghausen und allen versorgten Ortsteilen gewährleistet ist. “Wir haben einen entsprechenden Krisenstab in unserem Haus gebildet und bereits letzte Woche umgesetzt”, teilt Geschäftsführer Jochen Möller mit. Die Stadtwerke-Mitarbeiter arbeiteten derzeit in getrennten Teams, so dass immer mehrere Fachkräfte einsatz- und abrufbereit seien. “Dies betrifft auch das Team des Kundencenters. Die Türen sind hier zwar geschlossen, aber wir stehen allen Kunden telefonisch und per E-Mail zur Verfügung”, betont der Vertriebsleiter der Stadtwerke, Stefan Küppers. Alle Lieferantenwechsel mit Strom und Gas würden in gewohnter Form weitergeführt.

Foto: ta