Städtische Förderung von “Pro Beruf” an der KGS und Bert-Brecht-Schule ist gesichert

Das Votum des Finanzausschusses fiel einstimmig aus

BARSINGHAUSEN (ta). Die erfolgreiche Arbeit von Pro Beruf an der KGS-Goetheschule und der Bert-Brecht-Schule ist für die kommenden zwei Jahre finanziell abgesichert. Die Mitglieder im Finanzausschuss haben einstimmig grünes Licht für das Berufsorientierungsprojekt gegeben. Hierfür werden in den Doppelhaushalt 2020/21 Kosten in Höhe von 63.700 Euro eingestellt. Gefördert werden die unterrichtsbegleitenden Maßnahmen an den Schulen auch von der Bundesagentur für Arbeit. An der KGS sind zwei Mitarbeiterinnen von Pro Beruf tätig, an der BBS und LTS ist es jeweils eine Kraft. Im Rahmen des Projekts “You got 2 move – mit Schwung in die Ausbildung” werden Bausteine und Module zur vertiefenden Berufsorientierung für Jugendliche der Klassen 8 bis 10 durchgeführt.

Foto: ta