Steinadlerküken & Co bereichern die vielfältige Kinderstube im Wisentgehege

SPRINGE (red).

Immer mehr Jungtiere sind im Springer Wisentgehege zu sehen. Ganz unerwartet sind zwei Steinadlerküken aus dem Ei geschlüpft. „Die Elternvögel leben bereits seit vielen Jahren in der Steinadlervoliere zusammen. Von ihnen haben wir keinen Nachwuchs erwartet. Umso größer ist unsere Freude“, sagt Wisentgehegeleiter Thomas Hennig. Das Elternpaar sorgt gut für ihre Jungen. Die beiden flauschigen Kerlchen können Besucher mittlerweile auf dem Horst in der Steinadlervoliere gegenüber vom Bären-/Wolfsgehege sehen.

Nur wenige Schritte vom Eingang entfernt haben die beiden frei lebenden Störche, ihren alten Horst bezogen. Sie sind aus der Winterpause im Süden zurückgekehrt. Laut schallt ihr Klappern durch das Wisentgehege. Auch dort gibt es Nachwuchs, der von den Eltern versorgt wird.  Der Tisch im Wisentgehege ist zwar für Störche reich gedeckt, trotzdem klaut man schon einmal bei den Wisenten Futter.

Und es wuselt im Wildschweingehege, so viele Frischlinge sind dort zur Welt gekommen. Die gestreiften Minischweine sind einfach zu süß, befinden die Besucher. Bei den Wisenten sind zwei Kälbchen zu sehen. Dort erwartet das Team vom Wisentgehege noch weiteren Nachwuchs.

Fotos: Hennig / Wisentgehege