Stimmungsvoller “Tag der Musik” begeistert in der Klosterkirche

BARSINGHAUSEN (red).

Die Band(e) unter Leitung von Gerald Pursche spielte in der Klosterkirche.

Der erste „Tag der Musik“ in der Klosterkirche hat die vielen Besucherinnen und Besucher sowie Musizierende und Singende begeistert. Es begann um 10 Uhr mit einem sehr gut besuchten musikalischen Gottesdienst mit dem Gesangsquartett und Pastorin Junginger in der Klosterkirche. Hier bedankte sich die Pastorin herzlich bei den Leitern der musikalischen Gruppen, für die es kräftigen Applaus gab: Ole Magers, Kantor und Leiter der Kantorei, des Kammerchors und Gesangsquartetts, Gerald Pursche, Leiter der Jugendband die „Band(e)“, Flötist, Elga-Maren Jessen, Leiterin des Flötenensembles und Martina Blume, Leiterin des Vokalensembles. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es einen „Orgelnachklang“ mit Organist Ole Magers. Am Nachmittag spielte die Jugendband(e) unter Leitung von Gerald Pursche ein buntes Repertoire in der Klosterkirche. Beim Offenen Singen mit der Stadtkantorei (Leitung Ole Magers) und dem Flötenensemble (Leitung Elga-Maren Jessen) im Klosterinnenhof sangen alle begeistert mit. Um 17 Uhr stimmte der Kammerchor Taizélieder und Klassik in der Klosterkirche an, geleitet von Ole Magers und zum Abschluss sang das Vokalensemble Martina Blume „Musik zum Abend“, das bei den musikalischen Andachten am Wochenende zu hören ist. Mit einer musikalischen Überraschung mit Ole Magers, Gerald Pursche und Martina Blume endete der großartige Tag der Musik.

Im gut besuchen musikalischen Gottesdienst dankte Pastorin Uta Junginger den vier Leitern der musikalischen Gruppen: v.li Martina Blume, Gerald Pursche, Ole Magers und Elga-Maren Jessen

Viele stimmten freudig mit ein beim Offenen Singen im Klosterinnenhof mit Kantor Ole Magers.

Zum Abschluss überraschten v.li. Martina Blume, Ole Magers und Gerald Pursche noch mit einem besonderen Beitrag.

Foto: privat