Tafel erfreut bedürftige Menschen vor Ostern mit prall gefüllten Präsenttüten

Großzüge Spenden vom Tourismusverein, von Privatleuten, Supermärkten und Barsinghäuser Geschäften machten die Geschenkaktion erst möglich

BARSINGHAUSEN (ta/red). Eine tolle Idee hat die Barsinghäuser Tafel in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt in den letzten Tagen zugunsten der bedürftigen Lebensmittelbezieher in die Tat umgesetzt. Mit der Unterstützung von privaten Spendern, vom Tourismusverein Barsinghausen sowie von den örtlichen Supermärkten und Geschäften konnten zahlreichen Bedarfsgemeinschaften passend zum anstehenden Osterfest prall gefüllte Präsenttüten überreicht werden. Nicht nur die Empfänger der zusätzlichen Warenausgabe waren hoch erfreut, auch den ehrenamtlichen Helfern rund um Tafel-Leiterin Heidi Rogge war es eine große Freude, den Bedürftigen in Barsinghausen eine zusätzliche Wohltat zukommen lassen zu können.

Zu den Großspendern gehörte auch der Tourismusverein. Da ein örtlicher Einkaufsmarkt schon seit längerem die Wanderkarte am Barsinghäuser Bahnhof finanziell unterstützt, hat der Vereinsvorsitzende, Rainer Krabbe, dort kurzerhand Waren im Wert von rund 500 Euro, darunter 400 Päckchen Nudeln, Tomatenmark und Tomaten in Dosen sowie 60 Schoko-Osterhasen, eingekauft und an die Tafel gespendet. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten richtete auch der AWO-Vorsitzende, Günter Gottschalk.

Foto: privat