Traditionelles Konzert vom Musikzug Langreder spannt einen großen Bogen

Unter der Leitung von Miroslav Michnev begeisterten die 24 Musiker knapp 120 Gäste

LANGREDER (ta). Alle zwei Jahre fiebert Langreder dem schon traditionellen Konzert des örtlichen Musikzugs der Feuerwehr entgegen. Und das hat seine Gründe, denn aufgrund seiner personellen als auch instrumentellen Breite gilt der Musikzug in Barsinghausen als besonders gut aufgestellt. Rund 120 Gäste pilgerten am gestrigen Abend in das Sportheim, wo sich die 24 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung ihres langjährigen Dirigenten, Miroslav Michnev, in Bestform präsentierten. Unter dem Motto „Schlicht und einfach, unplugged, ohne Bühne, aber in Farbe“ ging es durch das zweistündige Programm, das von den Musikzugsprechern, Sascha Arlt und Vanessa Schwarzer, leicht und beschwingt moderiert wurde und immer wieder zu lang anhaltendem Beifall animierte. Bei der Zusammenstellung der Stücke zwischen Tradition und Moderne hatten sich die Mitglieder der musizierenden Feuerwehrabteilung besonders beliebte Lieder, echte Klassiker und wahre Gassenhauer ausgesucht. Zu Gehör kamen unter anderem der Castaldo-Marsch, „Country Roads“, „Atemlos“ von Helene Fischer, einem Beach Boys-Medley, „Stand by me“, Sinatras „My Way“ oder auch Leonard Cohens „Halleluja“. Nun müssen sich die Fans des Musikzugs zwei Jahre gedulden, ehe zum jeweils 100. Geburtstag von Ortsfeuerwehr und Musikzug im Jahr 2020 das nächste Highlight ansteht.

Foto: ta