Traditionsreiches HAG-Sommerkonzert begeistert alle Generationen

Musikalische Formationen des Gymnasiums glänzen in der voll besetzten Schulaula mit abwechslungsreichem Programm

BARSINGHAUSEN (ta). Das traditionelle Sommerkonzert am Hannah-Arendt-Gymnasium läutete gestern wie in jedem Jahr den schulischen Endspurt vor den großen Ferien ein. Weil das HAG, ehemals GTG, in 2017 aber auch sein 50-jähriges Bestehen feiert, wurden in der Pausenhalle schon mal die ersten Ergebnisse des Ideenwettbewerbs “Gestern, heute, morgen” für die große Jubiläumsfeier vorgestellt. Am 9. September werden dann die Sieger gekürt. Die Haiti-AG und die Q1 sorgten derweil für Erfrischungen und stärkende Leckereien, während die HAG-Schülerzeitung “Hannahlyse” bereits ihre vierte Ausgabe vorstellte. Den viel umjubelten musikalischen Auftakt in der voll besetzten Aula gestalteten dann die “Tonangeber” unter der Leitung von Markus Völker und Frank Margull. Nach der offiziellen Begrüßung durch Schulleiterin Silvia Bethe, die zudem alle Helfer sowie die Licht- und Tontechniker lobend hervorhob, folgte das HAG-Orchester, das unter der Leitung von Alban Peters Mozart im Gepäck hatte. Für weitere Highlights zeichneten der Chor (Leitung: Siegfried Kampkötter), Hannah’s Band (Leitung: Markus Volker) sowie die Zirkus-AG und Hannah’s Singers Verantwortung. Zu Gehör kamen unter anderem Arrangements von Brahms, Elton John, Michael Jackson, Chuck Rio oder auch eine kongolesische Volksweise. Belohnt wurden alle Einzelkünstler und Gruppen gleichermaßen mit sehr viel Applaus. Die zweite Ausgabe des Sommerkonzert kann am heutigen Donnerstagabend um 19.30 Uhr genossen werden

Foto: ta