TSV Groß Munzel: Austrittswelle wegen Corona ist glücklicherweise ausgeblieben

Der Verein hatte seine Mitglieder jetzt zu einer digitalen Infoveranstaltung eingeladen

GROß MUNZEL (red). Der Vorstand vom TSV Groß Munzel hatte jetzt zu einer digitalen Infoveranstaltung via Zoom eingeladen. Dem Aufruf sind ca. 55 Mitglieder gefolgt, was etwas mehr als 10% der aktuellen Mitgliederschaft bedeutet. Der Mitgliederstand zum 1. Januar 2021 betrug 506 Mitglieder., die Aufteilung nach Sparten kann dem beigefügten Foto entnommen werden. Im Jahr 2020 waren sowohl die Ein- als auch Austritte beim TSV Groß Munzel um ca. 50% niedriger als in den vorangegangen Jahren. Eine coronabedingte Austrittswelle ist glücklicherweise ausgeblieben. Neben einem Bericht vom Vorstand stellten auch alle Sparten mit kurzen Beiträgen die Arbeit in den Abteilungen vor. Die Jahre 2019 und 2020 konnten mit einem positiven Jahresergebnis abgeschlossen werden. Aufgrund der Einbußen aus der Nichtvermietung des Sporthauses seit März 2020 und dem Eigenanteil für den Tenniszaun wird im Haushaltsjahr 2021 mit einem Defizit von 20.000 € geplant, welches dank Rücklagen aus den vergangenen Jahren auf dem Konto gedeckt werden kann. Der Vorstand wies darauf hin, dass sich die Planungen für das 120-jährige Vereinsbestehen derzeit äußerst schwierig darstellen und verschiedene Szenarien beachtet werden müssen. Im Sommer soll die planmäßige Jahreshauptversammlung durchgeführt werden, bei welcher eine Neuwahl im Vorstand stattfindet. Aufgrund des Ausscheidens von einigen bisherigen Vorstandsmitgliedern werden neue Interessenten an der Vorstandsarbeit gesucht. Um kurz vor 21 Uhr beendeten Jan Riechardt und Manja von Hugo die erste digitale Informationsveranstaltung des TSV.

Fotos: TSV Groß Munzel