Übung: 110 Einsatzkräfte der Regionsfeuerwehr bekämpfen Brände auf Firmengelände

BARSINGHAUSEN (red).

Die 2. Regionsfeuerwehrbereitschaft der Region Hannover hat am Sonntag eine Übung in Barsinghausen durchgeführt. Die angenommene Übungslage war, dass es auf dem Gelände der Fa. Primagas in der Göbelstr. in Barsinghausen bei Wartungsarbeiten an einem Gas-Strassentankwagen zu einer Verpuffung gekommen ist. Hierbei kam es zu mehreren Bränden und es wurden Personen vermisst. Die als erstes eintreffende Ortsfeuerwehr Barsinghausen führte die ersten Maßnahmen durch und alarmierte die Regionsfeuerwehrbereitschaft nach.

Die Bereitschaft sammelte sich auf dem Parkplatz der Fa. Bergmann. Eingesetzt waren insgesamt 25 Fahrzeuge mit 110 Einsatzkräften aus den Ortsfeuerwehren, Barsinghausen, Egestorf, Kirchdorf, Gross Goltern, Nordgoltern, Landringhausen, Lemmie, Empelde, Ronnenberg, Weetzen, Dedensen, Letter, Lohnde, Seelze, und Wennigsen sowie der Feuerwehrtechnischen Zentrale Ronnenberg. Die durchgeführten Maßnahmen waren die Menschenrettung sowie die Brandbekämpfung  auf dem Gelände der Fa. Primagas. Desweiteren wurden zur Heranführung von Löschwasser eine ca. 500 Meter lange Schlauchleitung vom Regenwasserrückhaltebecken Hannoversche Str. Ecke Reihekamp und eine weitere ca. 1.100 Meter lange Leitung von der Röntgenstr. verlegt. Koordiniert wurde der gesamte Einsatz aus dem neuen Einsatzleitwagen 2 der Region Hannover. Zum Abschluss gab es für alle Einsatzkräfte ein schmackhaftes Mittagessen aus dem neuen Küchenwagen der Region Hannover. Brandschutzabschnittsleiter Eberhard Schmidt war mit dem Übungsverlauf zufrieden. Ein besonderer Dank ging an die Fa. Primagas für das zur Verfügung stellen des Firmengeländes und die Ortsfeuerwehr Barsinghausen für das Bereitstellen der Räumlichkeiten zum Mittagessen.

Foto: Feuerwehr