Umfangreicher denn je

Druckfrisch: Das Hannah-Arendt-Gymnasiums stellt das Jahrbuch 2013/14 vor

IMG_4407

Die redaktionellen Lehrkräfte, Lars Schröder (v.li.) und Susanne Stimpfle, Schulleiter Niels Schaefer und der Vorsitzende des Schulvereins, Gerald Schroth, freuen sich über die gelungene Dokumentation der vielfältigen Aktivitäten am HAG.

BARSINGHAUSEN (ta). Pünktlich wie nie und umfangreicher denn je – Zum Schulstart war das das 31. Jahrbuch des Hannah-Arendt-Gymnasiums redaktionell bearbeitet und gedruckt. Stolze 261 Seiten umfasst das Werk, das vom Schulverein mit knapp 5000 Euro finanziert und von den Lehrkräften Susanne Stimpfle, Stefanie Schöll und Lars Schröder zusammengestellt wurde. Mit einer Auflage von 800 Exemplaren und einem Kaufpreis von acht Euro ist die Dokumentation in Wort und Bild ab sofort zu haben.

Während HAG-Schulleiter Niels Schaefer insbesondere das Engagement der rund 60 beteiligten Schüler sowie der Redaktionsmitglieder lobte, betonte der Vorsitzende des Schulvereins, Gerald Schroth, dass das Buch auch nach mehreren Jahren noch schöne Erinnerung biete. Aufgeführt sind vor allem die zahlreichen Aktivitäten des Gymnasiums, wie zum Beispiel der Zukunftstag, die Projektwoche „Dranien-Schule als Staat“, sportliche Höhepunkte, Fahrten und internationale Kontakte oder auch Theaterprojekte. Zusammen mit den früheren Jahrbüchern bilde die aktuelle Dokumentation eine Chronik der Schule, sagte Lars Schröder. Und seine Kollegin Susanne Stümpfle freute sich darüber, dass seitens der Schülerschaft die Bereitschaft, selber Beiträge zu verfassen, deutlich größer geworden sei.

 

Foto: ta