„Unser Barsinghausen“ will sich zukünftig auf die Kernaufgabe Innenstadt konzentrieren

Neue Mitstreiter für Vorstand gesucht: Bisherige Verantwortungsträger wollen sich ab 2025 zurücknehmen / Spannung auf MOWI mit neuem Zuschnitt steigt

Unser Barsinghausen sucht neue Köpfe für die Vorstandsarbeit.

BARSINGHAUSEN (ta). Nachdem die üblichen Tagesordnungspunkte der heutigen Jahreshauptversammlung des Stadtmarketingvereins „Unser Barsinghausen“ ohne großes Aufsehen abgearbeitet waren, wartete der Vorsitzende, Hendrik Mordfeld, hinsichtlich der künftigen personellen und inhaltlichen Ausrichtung des Vereins noch mit einer Überraschung auf. Unser Barsinghausen werde zwar weitermachen, allerdings seien die Ehrenamtlichen, insbesondere im Vorstand, mit der Aufgabe des Stadtmarketings inzwischen an ihre Grenzen geraten. Der Verein sollte sich perspektivisch ab 2025 eher auf seine Kernkompetenz Innenstadt und die verkaufsoffenen Sonntage konzentrieren, während es für das Stadtmarketing einer Professionalisierung bedürfe. Hierzu hätten bereits erste Gespräche mit der Stadtverwaltung und dem Bürgermeister stattgefunden. Ihm sei angesichts der Haushaltslage der Stadt zwar klar, dass die Einrichtung eines zusätzlichen Budgets kein einfaches Thema sei, aber in den Wirtschaftsstandort Barsinghausen müsse auch künftig investiert werden, so Mordfeld. Die Ratsparteien seien deshalb zu Gesprächen eingeladen. Darüber hinaus brauche „Unser Barsinghausen“ neue Ideen und auch Köpfe. Er selber wolle möglichst 2025 Platz machen, also würden für die Vorstandsarbeit neue Gesichter gesucht. Würden sich bis zum kommenden Jahr allerdings keine Nachfolger finden, würde der Vorstand vorerst weitermachen.

Aktuell habe der Mitgliederstand des Vereins mit 96 Mitgliedern einen neuen Höchststand erreicht. In seinem Rückblick auf 2023 ließ Mordfeld die Veranstaltungen, wie den Frühlingsmarkt, den dritten PopUp-Store, eine Ausstellung mit der Fotogruppe Barsinghausen, das Sommerfest, den Tag der Ortsteile, die Eröffnung des Tourismus- und Stadtmarketingbüros, den Laternenumzug sowie das Weihnachtsdorf und die Weihnachtsverlosungen Revue passieren. In 2024 stehe nun am 1. und 2. Juni die mit Spannung erwartete MOWI in neuer Ausrichtung in der Fußgängerzone auf dem Programm. Schon für den 14. Mai lädt Unser Barsinghausen in Kooperation mit der VHS zu einer Infoveranstaltung in der Volkshochschule zur Durchführung eines Azubi-Speeddatings ein. Im weiteren Jahresverlauf folgen dann noch eine weitere Fotoausstellung, der Tag der Ortsteile am 15. September, der Novembermarkt mit Laternenumzug am 10. November und schließlich das Weihnachtsdorf mit den Weihnachtsverlosungen.

Fotos: ta