Vandalismus am Forellenteich: Wanderpass-Stempelstelle vom Tourismusverein komplett zerstört

Zudem wurde eine Tafel mit Informationen über das Besucherbergwerk mit Farbe beschmiert

Vereinsvorsitzender Rainer Krabbe wollte seinen Augen nicht trauen.

BARSINGHAUSEN (ta). Als Rainer Krabbe, Vorsitzender vom Tourismusverein Barsinghausen, am Wochenende die selbst gewerkelte Stempelstelle für den Wanderpass inspizieren wollte, wurde er mit einem Anblick konfrontiert, der ihn fassungslos und traurig machte. Unbekannte hatten sich an der Außenseite der Schutzhütte am Forellenteich zu schaffen gemacht und ihrer sinnlosen Zerstörungswut offenkundig freien Lauf gelassen. Demoliert wurden die 1,5 mal 1,2 Meter große Wanderkarte, der Stempelkasten und die Kiste für die Karten der teilnehmenden Wanderer. Vor vier Jahren hatte Krabbe die Stempelstelle mit viel Liebe fürs Detail vor Ort eingerichtet. “Ich bin sprachlos, mit so etwas habe ich nicht gerechnet. Der Verein wird jetzt erstmal nichts erneuern, sondern stattdessen Anzeige bei der Polizei erstatten. Für die Teilnehmer am Wanderpass habe ich an der Hütte einen Zettel angebracht, dass sie anstelle des Stempels das Wort “Libelle” auf die eigene Wanderkarte schreiben sollen”, erklärt Rainer Krabbe. Vom Vandalismus betroffen ist übrigens auch eine Infotafel am Forellenteich mit Informationen zum Besucherbergwerk Barsinghausen. Diese wurde mit Farbe beschmiert.

So sah die Stempelstelle aus, als noch alles in Ordnung war.

Foto: privat