Verein “Kinderhilfe Ukraine” sucht Gastfamilien für den diesjährigen Besuch der Kovel-Kinder

BARSINGHAUSEN (red).

Seit mehr als 25 Jahren ermöglicht es der Verein „Kinderhilfe Ukraine Barsinghausen“, ca. 25 bis 30 Kindern aus der Partnerstadt Kovel (Ukraine) in vier Wochen erholsame Tage in Barsinghausen zu verbringen. Dies war in der Vergangenheit auch nur dank der Unterstützung vieler Familien in Barsinghausen und Umgebung möglich. Auch in diesem Jahr ist beabsichtigt, diese langjährige Tradition, auch unter Berücksichtigung der derzeitigen politischen Umstände in der Ukraine, im Interesse der Kinder fortzuführen. Bei ihrem Aufenthalt in Deutschland haben die Kinder die Möglichkeit, ein europäisches Land, Demokratie, Freiheit und den friedlichen Umgang mit verschiedenen Nationalitäten kennen zu lernen. “Das ist gerade für diese Kinder in der gegenwärtigen politischen Lage, aber auch für die Kinder hier in Deutschland sehr wichtig”, betont die Vorsitzende, Lilli Bischoff. Es ist beabsichtigt, den Kindern aus Kovel erholsame Tage in der Zeit vom 2. Juni bis zum 2. Juli in Barsinghausen und Umgebung zu ermöglichen. “Um dieses Vorhaben durchzuführen, sind wir, wie in jedem Jahr, auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Barsinghausen und Umgebung angewiesen.” Die Kinder sind zwischen neun und elf Jahre alt und während ihres Aufenthalts allesamt kranken- und haftpflichtversichert. Wer zwar gerne Kinder aufnehmen würde, aber nicht die Möglichkeit dazu hat, kann dieses Vorhaben auch finanziell unterstützen. “Für jede Spende sind wir sehr dankbar und sie kommt garantiert den Kindern zu Gute.” – (Spendenkonto: Volksbank Hannover
BIC: VOHADE2HXXX  / IBAN:  DE76 2519 0001 0328250300). Fragen beantworten Ihnen gern die Vorsitzenden des Vereins Lilli Bischoff (Tel. 05035 336; E-Mail: lillibischoff@t-online.de) und Jürgen Greiser (Tel. 0177 316 55 95).

Foto: privat