Vermisst: Suche nach zehnjährigem Jungen läuft auf Hochtouren

REGION (red).

Die Polizei sucht seit dem heutigen Donnerstag nach einem zehn Jahre alten Jungen. Der bereits mehrfach verschwundene Justin-Tyron D. war nicht wie besprochen zu Hause eingetroffen. Zuvor war er womöglich mit einer Stadtbahn unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Döhren war der Junge gegen Mittag mit der Zustimmung seiner Erziehungsberechtigten an der Haltestelle „Döhrener Turm“ in eine Stadtbahn gestiegen. Von dort sollte er nur eine Station in Richtung Süden, bis zur Haltestelle „Fiedelerstraße“, fahren und dann aussteigen. Allerdings traf der 10-Jährige nicht zu Hause ein. In welche Linie das Kind gestiegen war, ist unklar. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Jungen ein. Diese blieb bislang jedoch ohne Erfolg. Nun setzt sie auf Unterstützung aus der Bevölkerung und sucht mithilfe eines Fotos nach dem Vermissten. Der Junge leidet unter einer Impulskontrollstörung. Aufgrund des Alters ist eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen. Justin-Tyron D. ist etwa 1,30 Meter groß und von normaler Statur mit kräftigen Zügen. Er trägt dunkelbraunes und schulterlanges Haar. Auffällig sind seine Locken. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug der Junge eine grüne Jacke, eine blau-graue Hose sowie graue Turnschuhe mit weißen Sohlen. Auffällig daran sind neonfarbene Schnürsenkel. Der Vermisste interessiert sich sehr für Busse und Züge. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er sich auch diesmal in deren Nähe aufhält oder diese nutzt. Zeugen, die Hinweise zu dem vermissten Jungen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Döhren unter der Telefonnummer 0511 109-3617 zu melden.

Foto: privat