Verwaltung zu Corona-Verdacht: LTS-Lehrer hat alles richtig gemacht

Bürgermeister Lahmann sieht kein erhöhtes Risiko für den Unterricht an der Oberschule

BARSINGHAUSEN (ta). Nachdem bekannt geworden ist, dass ein Lehrer der Lisa-Tetzner-Oberschule nach einer Reise der Ski-Freizeit wegen grippeähnlicher Symptome auf das Corona-Virus getestet wird, stellt Bürgermeister Marc Lahmann hierzu fest: “Der Lehrer hat alles richtig gemacht und ist nicht zum Unterricht in die Schule gegangen. Auch hat die LTS sofort das zuständige Gesundheitsamt informiert. Für die Lehrer und Schüler an der Oberschule sollte daher kein erhöhtes Gesundheitsrisiko bestehen. Die Ski-Freizeit war nicht in Italien, sondern in Tirol, wo es bislang nur rund 100 Kilometer entfernt von dem Aufenthaltsort der Schüler zwei Corona-Fälle gegeben hat.” Zum Thema Corona-Virus solle sich die Bevölkerung weiter unter www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Gesundheit/Gesundheitsschutz/Gesundheitstipps/Coronavirus oder über das Bürgertelefon der Region unter 0800 7313131 oder das Bürgertelefon vom Landesgesundheitsamt unter 0511-4505555 informieren.

Foto: ta