VHS-Bildungsurlaub zum Thema Artenvielfalt stieß auf reges Interesse

WENNIGSEN-BREDENBECK (red).

Unsere Umwelt ist in Gefahr, denn immer mehr Pflanzen- und Tierarten drohen auszusterben. Die Rettung einheimischer Arten ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die uns alle angeht. In unseren Gärten, in Parks, auf dem Balkon und in urbanen Gärten können wir einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt leisten. Im Verlauf eines Seminars der Volkshochschule Calenberger Land wurde naturnahes Gärtnern ohne Chemikalieneinsatz thematisiert sowie neue Artenkenntnisse vermittelt. Hierdurch lassen sich die ökologischen Rahmenbedingungen unserer unmittelbaren Umgebung positiv beeinflussen. Durch Wild- und Heilkräuter in unseren Lebensräumen kann außerdem die Gesundheit des Menschen gefördert werden. 

Fotos: VHS