Volkshochschule stellt frisches Programm für das erste Semester 2019 vor

In 832 Kursen wird ein breitgefächertes Bildungsangebot vorgehalten

V.li.: Ruth Schütte, Christina Heinrichs, Marc Rehse, VHS-Geschäftsführerin Frauke Voskuhl, Stefanie Ganz und die stellvertretende Geschäftsführerin Nadja Heinrichs präsentieren das neue Halbjahresprogramm.

BARSINGHAUSEN (ta). 146 Seiten stark ist das neue Programmheft der Volkshochschule Calenberger Land, das Geschäftsführerin Frauke Voskuhl und die direkten Ansprechpartner für die verschiedenen Unterrichtsbereiche und in der Verwaltung heute vorgestellt haben. Neu im Team vertreten ist Christina Heinrichs, die ab sofort unter anderen die Fremdsprachen, die Exkursionen und den Kulturbereich betreut und koordiniert. Mit rund 400 Dozenten in den Mitgliedskommunen der VHS kann die Bildungsinstitution 832 Kurse, darunter rund 100 neue Angebote in Barsinghausen, und zirka 25.000 Unterrichtsstunden anbieten. Los geht es mit dem Neujahrsempfang für die aktiven Dozenten, der am Donnerstag, 24. Januar, ab 15 Uhr an der VHS-Geschäftsstelle am Langenäcker stattfindet. In den Blick kommt aber auch ganz allmählich das große Jubiläum der Volkshochschulen in Deutschland, die im September ihr 100-jähriges Bestehen feiern werden. Neu im Programm sind der Regenbogen-Kinder-Integrationskurs, der in Barsinghausen ab dem 7. Februar startet, und der Kurs “Mein Papa und ich”, welcher am 30. März beginnt. Politisch sehr aktuell wird es im Verlauf eines Vortrages zur anstehenden Europawahl und zur Zukunft der Europäischen Union, zu dem die VHS für den 13. Februar, 21.15 Uhr, einlädt. Ebenso empfohlen sei an dieser Stelle ein Besuch der Gedenkstätte Hannover-Ahlem. Entsprechende Infos erhalten Interessierte auf Seite 16 des Programmheftes. Wieder zurück in Barsinghausen steht am 23. Mai unter der Überschrift “Windel ade” ein Kurs für junge Eltern zur Entwicklung in die (hoffentlich) windelfreie Zeit ihres Kindes auf dem Plan. Aus den Bereichen Gesundheit, Arbeit & Beruf stehen das Kursangebot “Gesund bleiben am Arbeitsplatz” ab dem 10. Mai sowie die Lehrgänge zur vorbereitenden Grundqualifizierung nach dem QHB für die Kindertagespflege im Blickpunkt (Seite 40). In der kulturellen Fortbildung bleibt einer der VHS-Schwerpunkte in der erfolgreichen Kooperation mit dem Petrushof am Langenäcker bestehen. Neu im Angebot sind hier ein Literaturkurs für Frauen sowie das Angebot “Chinesische Tuchmalerei”. Sehr gefragt sind weiterhin außerdem die Nähwerkstätten – hier stehen in den einzelnen Kommunen insgesamt acht Angebote zur Auswahl. Den Bereich Deutsch und Integration finden Interessierte ab Seite 65. Ein B1+-Kurs für Geflüchtete beginnt in Barsinghausen am 5. März und ein Integrationskurs startet schon am 18. Februar. Bei den Fremdsprachen wartet die VHS neben dem klassischen Repertoire auch mit eher “exotischen Sprachangeboten”, dem Bildungsurlaub Englisch (S. 76) sowie mit Lehrgängen für Teilnehmer, die gerne in Muße lernen wollen, auf. Eine große Auswahl besteht im Bereich “Aktiv & Gesund”, einen Schwerpunkt bilden hier vier kostenfreie Angebote in Kooperation mit einer Krankenkasse (Seite 97). Über das ganze Jahr verteilt bietet die VHS insgesamt elf Bildungswochen, davon acht in Barsinghausen, an. In Sachen Ökologie sind das Seminar beziehungsweise die Exkursion mit Förster Bert Staritz “Artenvielfalt in unseren Lebensräumen” und “Wald – Geheimnisse und Zusammenhänge” neu im Programm. Im Bereich EDV und neue Medien setzt die VHS auf bewährte Angebote, neu sind hier die “Offline Navigation” (S. 137) sowie der Do-it-yourself-Lehrgang mit allen gängigen Betriebssystemen. Das komplette Kursangebot finden Interessierte auch unter www.vhs-cl.de .

Foto: ta