Voraussichtlich bis Ende Juli soll die Sanierung der Bahnhofstraße abgeschlossen sein

Die Verzögerungen seien unter anderem mit „Überraschungen“ im Untergrund zu erklären

BARSINGHAUSEN (ta). Auf Nachfrage der Redaktion erklärte der städtische Fachdienstleiter, Michael Dettmann, er gehe davon aus, dass die Sanierung der Bahnhofstraße mitsamt des Kreuzungsbereichs zur Oster- und zur Deisterstraße Ende diesen Monats abgeschlossen sein dürfte. Ein konkretes Datum habe die ausführende Baufirma allerdings nicht genannt. Anvisiert worden war die Fertigstellung eigentlich für Mitte bis Ende Juni. Als Gründe für die Verzögerung verwies Dettmann zum einen auf im Boden befindliche Leitungen, die bei den Planungen nicht erfasst worden seien. Darüber hinaus hätten im Untergrund aber auch weitere Überraschungen auf die Arbeiter gewartet. Besonders kurios sei, dass man auf eine alte Zisterne gestoßen sei. Was jetzt noch erledigt werden müsse, seien die Betonarbeiten bei der Bushaltestelle sowie die Gehwege auf der westlichen Seite der Bahnhofstraße, so Dettmann.

Foto: ta