VR-Stiftung und Hannoversche Volksbank unterstützen den Verein Klang und Leben

20.000 Euro für Musikprojekt

Andreas Meyer (Piano), Maike Helbig (Gesang), Marko Volck (Hannoversche Volksbank) und Oliver Perau (Gesang, von links) freuen sich über die Unterstützung durch die VR-Stiftung und die Hannoversche Volksbank

REGION (red). Bei Menschen, die an Demenz erkranken, erlischt nach und nach die Erinnerung an das bisherige Leben. Die meisten Menschen mit Demenz können sich aber noch sehr gut an ihre Jugend erinnern, insbesondere an die Musik dieser Zeit. Das Projekt „Klang und Leben“ bringt auf eine besondere Art und Weise den Betroffenen ein wenig Freude in ihr Leben zurück. Seit zehn Jahren erschaffen Musikerinnen und Musiker eine bewegte musikalische Welt. Sie nehmen die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen mit auf eine 60minütige musikalische Zeitreise in die 20er bis 50er Jahre. Die VR-Stiftung und die Hannoversche Volksbank haben das Projekt in diesem Jahr gemeinsam mit 20.000 Euro unterstützt. Marko Volck, Pressesprecher der Hannoverschen Volksbank, besuchte ein Konzert im Godehardistift in Hannover-Linden, und war beeindruckt: „Es ist bestimmt auch für die Künstlerinnen und Künstler ein Geschenk, die strahlenden Gesichter der älteren Menschen zu sehen.“ Sänger Oliver Perau konnte das nur bestätigen und erzählte: „Wir haben dieses Jahr rund 50 Konzerte gegeben. Und jedes war auch für uns ein besonderes Ereignis.“

Foto: Hannoversche Volksbank