Zehn Samariter nehmen am Basisseminar der psychosozialen Notfallversorgung teil

Hauptlehrgang startet im September

STADTHAGEN/BARSINGHAUSEN (red). In einem Basisseminar im ASB-Katastrophenschutzzentrum in Stadthagen sind Helfer in der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) geschult worden. Hintergrund: Immer öfter kommt es bei Einsätzen vor, dass die Psyche eines Betroffenen oder auch eines Helfers versorgt werden muss – und bei diesen Einsatzlagen kommen die Mitglieder der PSNV-Staffeln zum Einsatz. Bis zum Eintreffen dieser speziell ausgebildeten Kräfte sollten aber die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte ein Basiswissen für diese Art der Betreuung haben. Jede Einsatzkraft hat schon Situationen erlebt, die mehr als das „normale“ Trösten erfordern und in denen man sich manchmal hilflos oder überfordert fühlt. Zehn Teilnehmern, die aus dem durchführenden ASB-Kreisverband Hannoverland/Schaumburg sowie vom ASB-Regionalverband Heidekreis und ASB-Kreisverband Nordheim/Osterode stammen, wurde in 16 Unterrichtseinheiten Vorgehensweisen aufgezeigt, wie Einsatzkräfte verantwortungsbewusst und effektiv mit Menschen umgehen können, die akut psychisch belastet sind. Für diese Situationen wurden in den letzten Jahren psycho-traumatologisch fundierte Konzepte entwickelt, deren Anwendung in Theorie und Praxis von den Ausbildern des ASB Julia Mehlau, Psychologin Petra Stenske und Jörg Brockhoff vermittelt wurden. Hierbei wurden unter anderem die Schritte und Handlungsmöglichkeiten der „Basiskrisenintervention“ vorgestellt, die es ist jeder Einsatzkraft ermöglichen trauernde und belastete Menschen – vor Ort und im Rahmen ihres Einsatzes – strukturiert zu betreuen.

In den Unterrichtseinheiten beschäftigten sich die Teilnehmer unter anderem mit dem Thema „Selbstreflexion von Ressourcen und Krisen“ und waren dabei froh, dass ihre Ausbilder den Unterricht aufgrund der hohen Temperaturen spontan nach draußen verlegten. „Es war ein toller Lehrgang, ich habe noch nie eine so gute Zusammenstellung der Ausbilder erlebt wie an dem Wochenende, nicht nur fachlich, sondern auch menschlich einfach nur Top, bleibt so, wie Ihr seid, und macht weiter so“, erklärt Dennis Pohle, Samariter beim Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg. Der Lehrgang war für die Helfer und Gliederungen kostenlos, da er aus Mitteln des Ad-hoc-Paketes zur Stärkung des Brand- und Katastrophenschutzes in Niedersachsen bezahlt wurde. „Einen herzlichen Dank an das Land Niedersachsen für diese Möglichkeit“ so Jörg Brockhoff, Leiter der PSNV-Staffel im Kreisverband. Die Hälfte der Teilnehmer des Basislehrgangs werden übrigens auch an dem im September beginnenden Lehrgang zur PSNV-Kraft teilnehmen.

Text: Krüger/ASB, Foto: ASB PSNV