Zwergpapagei “Pünktchen” braucht dringend Gesellschaft

Interessenten melden sich bitte beim Tierschutzverein

BARSINGHAUSEN (red). Der kleine Zwergpapagei wurde vor ein paar Wochen gefunden und ins Tierheim gebracht. Damals war er in keiner guten Verfassung: zu dünn, apathisch und das Futter wurde kaum angerührt. Wir fuhren in die Vogelklinik der Tierärztlichen Hochschule. Die Untersuchung ergab einen hochgradigen Hefepilzbefall und sog. Megabakterien. Täglich bekam Pünktchen Medizin und gesundes Futter. Leider kannte er kein Frischfutter und so mussten wir ein wenig tricksen – sein Frischfutter wurde ganz klein gemahlen und unter diesen Brei wurde das Vogelfutter gemischt. Mittlerweile liebt er diese Kombination und frisst nun auch Salat und Kräuter. Der Hefepilzbefall ist nun ausgeheilt und mittlerweile wurde auch das Geschlecht anhand einer Feder bestimmt: Pünktchen ist männlich und ca. zwei bis drei Jahre alt. Nun steht einem Auszug eigentlich nichts mehr im Wege – außer diesen Megabakterien. Diese können nicht behandelt werden und sind zudem auch noch ansteckend. Somit kann Pünktchen nur zu einer Partnerin, die diese Bakterien ebenfalls aufweist. Bisher hat unsere Suche noch keinen Erfolg ergeben. Da Pünktchen ein sog. Unzertrennlicher ist, braucht er aber dringend Gesellschaft. Wer kann helfen? Interessenten melden sich bitte beim Tierschutzverein Barsinghausen, Telefon  05105 7736777 oder Mail info@tierschutzverein-barsinghausen.de

Foto: privat