Kirchengemeinden laden zum besinnlichen “Lichtpilgern” ein

BARSINGHAUSEN (red).

Zu einem sinnlichen Erlebnis der besonderen Art laden Pastorin Kristin Köhler (Petrusgemeinde) und Pastor Jürgen Holly (Mariengemeinde) für Freitag, 25. September, ein. „Nach unserem spirituellen Sommerspaziergang im vergangenen Jahr, haben wir uns in diesem Jahr für das Lichtpilgern entschieden. Dabei entdecken die PilgerInnen in der Kirche, in der Natur, in der Stadt das Phänomen Licht aus der Perspektive von Dunkelheit, Schatten und Lichtverläufen“, erzählt Jürgen Holly. Der Pilgerweg erschließt sowohl das künstliche als auch das natürliche Licht eines Ortes. „Licht ist ja in steter Bewegung und in permanenter Veränderung, gebunden an Wetterverhältnisse und Tageszeiten. Dem werden wir beim Lichtpilgern nachgehen – im wahrsten Sinne des Wortes“, ergänzt Kristin Köhler. Treffpunkt ist der Mont-Saint-Aignan-Platz um 18.30 Uhr. Das Pilgern wird ungefähr zwei Stunden in Anspruch nehmen. Bei Regenwetter wird das Pilgern verschoben. Auskünfte und Anmeldungen werden bis zum 23. September bei Pastorin Kristin Köhler, kristin.koehler@evlka.de oder telefonisch unter 6 21 78 und bei Pastor Jürgen Holly, juergen.holly@evlka.de  unter Telefon 80 92 3 93 erbeten.