!Respect: Brechtschüler üben sich im Konflikttraining

Für alle Jahrgänge der Förderschule stand jetzt eine lehrreiche Projektwoche auf dem Programm

BARSINGHAUSEN (ta). Wie gehe ich mit brenzligen oder gar gefährlichen Situationen im Schulalltag und im Privatem um? Dazu hat die Bert-Brecht-Schule jetzt eine Projektwoche mit den Jahrgängen fünf bis zehn veranstaltet, bei der insbesondere das Training zum Lösen von Konflikten im Mittelpunkt stand. Dem Gegenüber stets die nötige Achtung entgegenbringen und im Falle eines Streits die richtige Strategie wählen – das vermittelte zum wiederholten Mal der Trainer Björn Rudolph im Rahmen des “!Respect-Programms”, welches von der Sparda-Stiftung finanziert wurde. Durchgespielt und eingeübt wurden hier verschiedene Konfliktsituationen, auf die die Schüler in angemessener Weise reagieren sollten. Zudem waren die Jugendlichen im sogenannten “Escaperoom” in Hannover zu Gast. Finanziert wurde dieser Teil der Projektwoche von der Stadtsparkasse Barsinghausen. Hier wurde die Situation des Eingesperrt-Seins nachgespielt. Außerdem galt es verschiedene Rätsel zum Thema zu lösen.

Foto: ta