Die neuen Tanzsportpaare des TSV Barsinghausen präsentieren sich

BARSINGHAUSEN (red).

Am Tag nach den Landesmeisterschaften 2020 mit dem ausrichtenden Niedersächsischen Tanzsportverband, nutzte die Tanzsparte des TSV Barsinghausen die Gunst der Stunde und veranstaltete am Folgetag für die Senioren D der Altersklassen I, II und III offene Tanzturniere. Warum die Gunst der Stunde? Für das Landesmeisterschafts-Spektakel wurde eigens dafür eine Tanzfläche von 18 x 12 Meter ausgelegt; die Tische und Stühle aus den umliegenden Schulen organisiert. Das war mit einem großen Aufwand verbunden, der sich für nur einen Tag vielleicht gelohnt hätte, aber besser gleich für den folgenden Tag ausgenutzt wurde. Das Ambiente war für die angereisten Turnierpaare überwältigend. Allerdings war die riesengroße Fläche für einige Paare doch eine ziemliche Herausforderung, weil im Allgemeinen die gelernten “kurzen und langen Seiten” eines jeden Tanzes in diesen Dimensionen zu Hause nicht geübt worden waren und die Gefahr des “Verlaufens” recht groß war. Gleich zwei Tanzpaare unserer TanzSportAbteilung starteten am Sonntag. Klaus und Annette Pätow sicherten sich in der SEN II D – Klasse den 7. Platz und wurden im SEN III D Starterfeld auf den Treppchenplatz 3 gewertet. Christoph und Susanne Lobisch ertanzten sich in der SEN III D – Konkurrenz Platz 7 und verfehlten nur knapp das Finale. Im Anschluss an die SEN D – Konkurrenzen rundete die TSA im TSV Barsinghausen den bereits erfolgreichen Auftakt mit dem Start der Breitensportserie 2020 des Niedersächsischen Tanzsportverbandes (NTV) ab. Der NTV hatte hierzu alle niedersächsischen Tanzpaare eingeladen. Teilnehmer waren Kinder und Erwachsene, die in den Bereichen Standard- und Latein ihr Können testen und zeigen konnten. Das Ziel des Verbandes ist, die Tanzpaare für den Tanzturniersport zu begeistern und möglichst viele Paare zum Turniersport zu führen. Den Zuschauern wurde großartiger Sport geboten. Gerade die Kleinsten begeisterten mit ihrem Schwung und dem vorhandenen Taktgefühl.  Da das Reglement erlaubt, dass Breitensportpaare auch in der D-Klasse antreten dürfen, meldeten sich unsere Tanzpaare Lobisch und Pätow für den Standardtanz der Erwachsenen im Breitensport an. Die Vorrunden überstanden, qualifizierten sich Christoph und Susanne Lobisch für das B-Finale und ließen hier alle Konkurrenten hinter sich. Sie gewannen drei von drei Tänzen und sicherten sich mit einer guten Leistung den obersten Platz auf dem Sieger-Podest. Klaus und Annette Pätow drangen bis ins A-Finale vor. Von sechs Tanzpaaren wurden sie in allen Tänzen auf Platz 2 gewertet und mussten nur dem Siegerpaar Lutz und Nicole Grünhagen von der TSA im TuS Wunstorf den Vortritt lassen. Zusammen mit Reinhard und Sabine Brandes, die tags zuvor in der SEN II B – Klasse bei den Landesmeisterschaften 2020 getanzt hatten, waren unsere drei Tanzpaare ein prima Aushängeschild a) für den TSV Barsinghausen und b) für den Tanzsport überhaupt.

Foto: Lutz Ahlborn / Pressewart der TSA im TSV Barsinghausen