Die Verwaltung hat das Stadtfest 2021 noch nicht abgehakt

Wenn die Möglichkeit zur Durchführung bestehe, werde die Stadt die IG Stadtfest unterstützen

BARSINGHAUSEN (ta/red). Hat die Jubiläumsausgabe des Stadtfests in diesem Jahr eine Chance? Alles scheint vom weiteren Fortschritt beim Impfen der Bevölkerung abzuhängen. Die 50. Barsinghäuser Megaparty fiel im vergangenen Jahr der Pandemie zum Opfer, dass die Veranstalter in diesem Jahr das selbe Schicksal ereilen könnte, will die Stadtverwaltung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht unterschreiben. “Nein, dafür ist es noch zu früh”, teilt Stadtsprecher Benjamin Schrader auf Nachfrage von Deister Echo mit. Die Bundeskanzlerin habe zuletzt gesagt, dass die Bevölkerung bis September geimpft sein werde. “Ob wir also Ende August dann das Stadtfest durchführen können, ist also zumindest noch nicht ausgeschlossen. Die Verwaltung hat sich dazu auch schon mit der IG Stadtfest ausgetauscht. Wir müssen noch die weitere Entwicklung abwarten. Die Stadt weist auch in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass es immer eine Entscheidung der Veranstalter ist, ob und in welcher Form sie Feste oder Ähnliches feiern wollen. Die Aufgabe der Stadt wird es sein, die Veranstalter zu unterstützen und die eingereichten Hygienekonzepte zu überprüfen. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass eine frühzeitige Unterstützung insbesondere durch das Ordnungsamt für viele Veranstalter eine große Hilfe war und die im Vorfeld gegebenen Hinweise auch mit großem Interesse angenommen und umgesetzt wurden”, so Schrader.

Foto: privat