Lang lebe Rock ‘n’ Roll: Die “Steve Link Band” kommt in den ASB-Bahnhof

Erstes Album im Gepäck / Eingängiger Rock zum Mitsingen und Tanzen

BARSINGHAUSEN (red). „Rock ‘n’ Roll ist tot? Denkste!“ sagen sich die Mitglieder der  Steve Link Band, die am Samstag, 2. Februar um 20.15 Uhr (Einlass 19.15 Uhr) ein Konzert im ASB-Bahnhof Barsinghausen geben. Die Wurzeln tief im harten Rock der 70er und 80er Jahre, erfreut die Steve Link Band mit frisch importiertem, klarem Gitarren Rock ‘n’ Roll. Stark inspiriert von seinen Idolen Gary Moore und Status Quo überzeugt Steve Link als Songschreiber mit seiner Band durch klare Gitarrenriffs und Texte, die mit sehr eingängigen Zeilen im Ohr bleiben und sofort zum Mitsingen und Tanzen animieren. Bandgründer und Namensgeber Steve Link, Martin Huke, Jörg Rosenberg und Ulli Schober spielen seit 2015 in dieser Formation zusammen. In der ersten Saison rockten sie diverse Open Air Festivals in Niedersachsen und brachten das Publikum zum Tanzen und Singen. Die Wintermonate 2016/17 wurden genutzt, um den ersten Silberling in den Echolane Studios von Kai Schwerdtfeger zu produzieren und jetzt über Timezone Records Osnabrück zu veröffentlichen. Kein geringerer als Don Airey (seines Zeichens Keyboarder bei Deep Purple) ließ es sich übrigens nicht nehmen drei Songs des aktuellen Albums – „When“, „The One“ und „Welcome The Sun“ – mit seinem grandiosen Spiel auf der Hammond Orgel zu veredeln. Die Steve Link Band schließt die Lücke zwischen der kommerziellen Pop-Musik und Hardrock vortrefflich. Rock’n’Roll vom Feinsten! Frisch und aktuell!. Karten für das Konzert am 2. Februar gibt es im Vorverkauf im ASB-Bahnhof und im Bücherhaus am Thie zum Preis von zehn Euro im Vorverkauf oder für 15.- Euro an der Abendkasse. Alle Infos zu den Konzerten gibt es auf der Homepage des ASB-Bahnhofs unter www.asb-bahnhof-barsinghausen.de. Für die auswärtigen Fans der Band – Die Event-Location ASB-Bahnhof findet ihr in 30890 Barsinghausen in der Berliner Str. 8.

Foto: privat