Niedersachsen fördert die Kulturfabrik “Krawatte” mit 11.000 Euro

Auch das “Theater zwischen den Dörfern” in Wennigsen erhält 6000 Euro

BARSINGHAUSEN/WENNIGSEN (red). Die Kulturfabrik Krawatte in Barsinghausen profitiert von den Landesmitteln für die Soziokultur mit einer Projektförderung in Höhe von 11.000 Euro. Das Theater zwischen den Dörfern in Wennigsen erhält für seine Arbeit 6.000 Euro. Die Projektförderungen wurden vom Landesverband Soziokultur ausgewählt, der dafür insgesamt 378.000 Euro aus Landesmitteln ausschütten konnte. Zum Zuge gekommen sind Projekte, die Begegnungen schaffen, zur Belebung der Region beitragen oder interkulturelle Themen aufgreifen. Über den 1. Nachtragshaushalt, den der Landtag im Sommer beschlossen hatte, konnte bereits ein Corona-Sonderprogramm für gemeinnützige Kultureinrichtungen finanziert werden. Parallel dazu hat das Land ein Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen aufgelegt. Mit dem 2. Nachtragshaushalt wurden zusätzlich 20 Mio. Euro für die Kulturförderung bereitgestellt, jeweils zur Hälfte für die Unterstützung von soloselbstständigen Künstlerinnen und Künstlern und als Kofinanzierung für das Bundesprogramm „Neustart Kultur“. Anträge auf Projekt- und Strukturförderung für das 2. Halbjahr 2021können bis zum 30. April 2021 beim Landesverband Soziokultur gestellt werden: www.soziokultur-niedersachsen.de/foerderung.html

Anträge auf Investitionsförderung für 2022 können beim Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen des Online-Antragsverfahrens bis zum 15. Oktober 2021 eingereicht werden: www.kulturfoerderung.niedersachsen.de/OAVKultur/pages/index.jsf?login

Foto: ta